Text Logo

Fettabsaugung in Tübingen

Fettabsaugung in Tübingen

Sie interessieren sich für eine Fettabsaugung – wir helfen Ihnen gerne auf Ihrem Weg zu einer schönen Körperform.

Die Liposuktion wird in der Plastischen Chirurgie angewandt, um die Körperform insbesondere an Stellen vermehrter Fettpolsterbildung zu harmonisieren. Sie verschlankt und formt bestimmte Körperregionen neu, indem sie überschüssige Fettablagerungen entfernt und die Konturen und Proportionen des Körpers verbessert. Es handelt sich dabei um eine der häufigsten plastisch-chirurgischen Eingriffe weltweit.

Durch unsere erfahrenen Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie werden im Aestheticum Tübingen Fettablagerungen unter der Haut mit einer langen, hohlen Nadel – einer sogenannten Kanüle – schonend entfernt. Die Kanüle wird durch kleine Hautschnitte eingeführt und durch das Unterhautgewebe geführt. Das somit gelöste Fett wird schließlich durch ein Vakuum abgesaugt. In direkter Kombination ist darüber hinaus die schonende Straffung der Haut mit dem innovativen Argon-Plasma möglich.

Erfahren Sie alles rund um die Entfernung störender Fettansammlungen im Folgenden sowie im persönlichen und unverbindlichen Beratungsgespräch mit unseren Fachärzten.

Jetzt unverbindlich beraten lassen

Kurzinfo – Auf einen Blick

  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Behandlung
    Liposuktion / Fettabsaugung
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Behandlungsdauer
    45 Minuten - 3 Stunden
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Narkoseart
    Lokalanästhesie oder Vollnarkose
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Klinikaufenthalt
    Ambulant / stationär für 1-2 Tage
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Gesellschaftsfähig
    5 Tage
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Belastbar ab
    3-6 Wochen
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Arbeitsunfähigkeit
    1-2 Wochen je nach Beruf
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Nachbehandlung
    Normalerweise Tragen eines Mieders für 6 Wochen über der abgesaugten Region, Fadenzug nach 7-10 Tagen, Narbenpflege
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Kosten
    3.000-8.000 €, abhängig vom Umfang der Behandlung (als Privatklinik wird eine Abrechnung über die gesetzliche Krankenkasse nicht unterstützt)
Kurzinfo – Auf einen Blick
Inhalt

    Gründe für eine Fettabsaugung

    Unsere Patient*innen entscheiden sich aus den unterschiedlichsten Anlässen für die Entfernung überschüssiger Fettzellen. Die häufigsten Gründe sind:

    • gewünschte Verbesserung des Selbstwertgefühls
    • Einlagerung von Fett nach einer Schwangerschaft
    • bestehende Fettverteilungsstörung
    • bestehendes Lipödem
    • sportresistente Volumendepots

    Wann ist die Liposuktion eine geeignete Lösung?

    Voraussetzungen für eine Liposuktion

    Die besten Voraussetzungen für eine Fettabsaugung haben schlanke Frauen und Männer mit lokalisierten Fettablagerungen an einer oder mehreren Körperstellen. Diese Fettdepots sind oft resistent gegen die Auswirkungen von Gewichtsabnahme, Ernährungsumstellung oder Sport. Die Methode ist kein Ersatz für gesunde Ernährung und Bewegung und keine geeignete Therapiemethode für einen generellen Gewichtsverlust. Um ein schönes Ergebnis zu erreichen, muss die Haut nach dem Eingriff schrumpfen.

    Viele Menschen verlieren mit zunehmendem Alter an Hautelastizität, was die Ergebnisse der Fettabsaugung beeinträchtigen und manchmal im Anschluss eine Straffungsoperation nötig machen kann. Deshalb ist hier im Rahmen der Vorbesprechung im Aestheticum Tübingen die Einschätzung des Spezialisten gefragt.

    Die Fettabsaugung ist ebenfalls eine neue Methode beim sogenannten Lipödem, einer Fettverteilungsstörung an Ober- und Unterschenkeln sowie im Hüftbereich, wobei eine erhöhte Anzahl krankhaft veränderter Fettzellen vorhanden ist. Zudem wenden wir die Methode im Rahmen anderer plastisch-chirurgischer Eingriffe an, um bei einer Bauchdeckenstraffung die Bauchdecke und Flanken zu harmonisieren und das Ergebnis zu perfektionieren.

    Das Beratungsgespräch im Aestheticum Tübingen

    Zu Beginn jeder möglichen Liposuktion findet ein ausführliches Beratungsgespräch verbunden mit einer ausführlichen Untersuchung in unserer Klinik statt. Hier erhalten Sie die Gelegenheit, Ihre Fragen umfassend zu klären. Wir führen eine Fotodokumentation zur gemeinsamen Analyse der Problemzonen durch und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen einen strukturierten Behandlungsplan.

    Zudem werden wir auf alle wichtigen Details, Möglichkeiten, Risiken und Alternativen der Fettabsaugung in Ihrer persönlichen Situation eingehen, wobei wir selbstverständlich Ihre Wünsche und Vorstellungen einbeziehen. Sind Sie zu dem Entschluss gekommen, eine Liposuktion bei uns vornehmen zu lassen, folgen eine ausführliche Aufklärung und die weitere Planung.

    Unsere Fachärzte zeigen Ihnen gerne vor Ort Vorher-Nachher-Bilder einer Liposuktion. Aufgrund des Heilmittelwerbegesetzes ist die Darstellung im Internet verboten.

    Vorbereitung auf die OP

    Wir bereiten Sie optimal auf Ihren Eingriff bei uns vor. Dazu folgt nach dem ersten Beratungsgespräch üblicherweise ein weiteres Vorbereitungsgespräch vor der Operation, bei welchem eine körperliche Untersuchung und Ausmessung der Körperumfänge vorgenommen wird. Zusätzlich erfassen wir Ihren Gesundheitszustand, Vorerkrankungen und schätzen mögliche Risikofaktoren sowie das Ausmaß des abzusaugenden Gewebes ein.

    Weitere Maßnahmen der OP-Planung:

    • Fotodokumentation
    • Gespräch und Aufklärung durch den Narkosearzt
    • Anpassen eines Kompressionsmieders für die abzusaugende Körperregion.
    • Blutentnahme und EKG-Untersuchung über Ihren Hausarzt
    • Ggf. Abschluss einer Folgekostenversicherung.

    Behandlungsablauf einer Fettabsaugung in Tübingen

    Eine Liposuktion dauert in der Regel je nach Vorbefund und gewünschtem Ergebnis eine bis zu vier Stunden.

    Zunächst wird eine Liposuktionslösung in das abzusaugende Gewebe infiltriert. Dazu werden kleine Hautinzisionen an möglichst unauffälligen Körperstellen angebracht.

    Nach etwa 20 Minuten führen wir über dieselben Zugänge Liposuktionskanülen von etwa 3-4 mm Durchmesser ein, um das Gemisch aus Fettzellen, Liposuktionslösung und Blutanteilen abzusaugen. Dabei wird akribisch die abgesaugte Menge dokumentiert, und es erfolgt eine ständige Beurteilung auf Symmetrie durch unser Operationsteam. Nach kleinen Hautnähten an den Zugängen sowie Pflasterverbänden wird das zur Operation mitgebrachte Kompressionsmieder schon im Operationssaal angezogen.

    Häufig wird der Eingriff von mehreren Fachärzten gemeinsam durchgeführt, was für Sie außerdem eine kürzere Operationszeit, ein noch besseres und sicheres Ergebnis und eine geringere Ausfallzeit bedeutet.

    Mit den bahnbrechenden Methoden der vibrations (VAL)-und wasserstrahlassistierten Liposuktion ( WAL, Body-Jet®) haben wir im Aestheticum Tübingen hochmoderne Liposuktionsverfahren zur Auswahl, um die Fettzellen schonend aus ihrem Verbund zu lösen und abzusaugen. Zudem bieten wir Ihnen die Möglichkeit einer kombinierten Hautstraffung mit dem Argon-Plasma.

    Fettabsaugung in üblichen Körperregionen

    Die Fettabsaugung kann an unterschiedlichen Bereichen am Körper erfolgen, an denen Fettansammlungen vorhanden sind. Anbei finden Sie einige Beispiele:

    • Bauch
    • Flanken
    • Oberschenkel (Reiterhosen, Oberschenkel
    • Innenseite, Knie etc.)
    • Waden
    • Beine
    • Arme
    • Männliche Brust
    • Doppelkinn

    Für kleinere Bereiche im Gesicht wie beispielsweise dem Doppelkinn oder dem Hals eignet sich auch die Fett-weg-Spritze.

    Die Fettabsaugung ist ein hervorragendes Mittel zur Fettreduktion, jedoch führt sie nicht zwangsläufig zu einer Hautstraffung. Hier muss ggf. unser Plasmastraffungsgerät zum Einsatz kommen oder ggf. sogar eine chirurgische Hautstraffung in Betracht gezogen werden.

    Fettabsaugung an den Armen

    Um eine schlankere Struktur der Arme zu erreichen, wird zwischen Haut und Muskeln das überschüssige Fett abgesaugt. Dafür erfolgt vorher eine genaue Markierung der Behandlungsareale. Anschließend wird eine Tumeszenz-Lösung, die auch ein lokales Anästhesie-Präparat enthält, injiziert. Die Lösung löst die Fettzellen aus dem Bindegewebe, sodass diese mit einer zwei bis vier Millimeter dünnen Kanüle zuverlässig abgesaugt werden können. Die Einstichstellen werden anschließend mit einem Pflaster verklebt. Für eine zusätzliche Straffung der Oberarme sollte abgewartet werden, ob sich die Haut wie gewünscht zusammenzieht oder nicht. Vielfach ist die Inanspruchnahme einer Lymphdrainage angeraten, um den Heilungsverlauf zu unterstützen.

    Als besonders schonend gilt die Wasserstrahl-Absaugung. Oft setzen wir hier ebenfalls eine kombinierte Hautstraffung mit der Argon-Plasma-Technologie ein.

    Fettabsaugung am Bauch

    Eine Fettabsaugung am Bauch kann sich einerseits auf diesen Bereich begrenzen und andererseits auch die Hüften mit einbeziehen, um eine schlankere Silhouette zu erzielen. Als Indikationen für eine Fettabsaugung am Bauch sind:

    • die Zeit nach einer Schwangerschaft
    • überschüssiges Bauchfett
    • eine Fettverteilungsstörung
    • Fettdepots
    • eine große Gewichtsreduktion
    • eine körperliche Asymmetrie

    Auch hier wird die Tumeszenz-Methode angewendet. Die Blutgerinnung wird dabei reduziert und die Fettzellen schwellen an, was insgesamt dazu führt, dass überschüssiges Fett aufgelöst und abgesaugt werden kann. Die Lösung ist mit einem Lokalanästhetikum versehen, sodass der Eingriff nahezu schmerzfrei verläuft; bei größeren Eingriffen wird in Narkose operiert. Mehrere Liter an überschüssigem Fett können auf diese Weise mit einer feinen Kanüle im Bauchbereich abgesaugt werden. In Kombination mit der Plasma-Straffung, welche wir ebenfalls anbieten, können die in der Regel sehr guten Ergebnisse noch verfeinert werden.

    Für das Absaugen von Fett an Hüften und Flanken eignet sich besonders die Wasserstrahl-Technik, weil das Gewebe schonender behandelt wird. Zudem kommt es seltener zu Unebenheiten, da das Fettgewebe vor allem herausgespült wird.

    Fettabsaugung an den Oberschenkeln

    Fettdepots an den Innenschenkeln und an den Außenseiten der Oberschenkel sorgen häufig für ein unproportioniertes Erscheinungsbild. Wird Fett an den Innen- und Außenseiten abgesaugt, kann der Oberschenkel stark verschlankt werden. Aus ästhetischen Gründen kann gleichzeitig eine Korrektur der Hüften oder der Knieregion sinnvoll sein.

    Zu unterscheiden ist zwischen der Fettabsaugung an

    • den Außenseiten der Oberschenkel, um die Satteltaschen-Deformität (Reiterhosen) zu beseitigen.
    • den Innenseiten der Oberschenkel, damit diese nicht mehr aneinander reiben.
    • den Vorderseiten der Oberschenkel, wenn sich insgesamt zu viel Fett am Oberschenkel eingelagert hat.

    Die Fettabsaugung der Außenseiten geht meistens mit einer Angleichung der Übergänge zu den Vorder- und Hinterseiten sowie der Gesäß-Region einher.

    Erfolgt die Fettabsaugung an den Innenseiten, ist eine Angleichung an die Gesäß-Region und die Vorderseite fast immer indiziert.

    Bei einer Fettabsaugung an den Vorderseiten der Oberschenkel muss eine gleichmäßige Fettschicht erhalten bleiben, um Unebenheiten vorzubeugen. Fast immer erfolgt die Fettabsaugung an der Oberschenkel-Vorderseite aus ästhetischen Gründen mit einer Absaugung an den Innenseiten und an den Knien. Auch die Außenseiten der Oberschenkel werden häufig mitbehandelt.

    Die richtige Nachsorge nach der Entfernung von Fettzellen

    Abhängig von Aufwand und Behandlungsareal kann sich an die Liposuktion ein Klinikaufenthalt über Nacht anschließen. Aber auch ambulante Eingriffe sind bei kleineren Fettabsaugungen möglich. Lassen Sie sich in jedem Fall von einer Begleitperson abholen und in den ersten Tagen bei alltäglichen Aufgaben (Kochen, Einkaufen, Wäsche waschen) unterstützen.

    Diese Maßnahmen der Nachsorge sollten Sie unbedingt beachten:

    Schonung

    Ruhen Sie sich einige Tage nach der Operation aus, schonen Sie sich körperlich und halten Sie die operierte Region erhöht, am besten über dem Niveau Ihres Herzens, um die Schwellung zu kontrollieren. Wenden Sie sich im Zweifelsfall jederzeit an Ihren behandelnden Arzt. Vermeiden Sie Druck oder zu starke Wärme über der behandelten Körperregion für 6 Wochen.

    Pflege

    Halten Sie den Verband sauber und trocken, um die Wundheilung zu fördern. Duschen ist normalerweise wieder ab dem 2. Tag nach der Operation möglich. Eigenständige Massage und Lymphdrainage beschleunigen die Abschwellung.

    Beachten Sie eine regelmäßige Narbenpflege (Narbenmassage und Narbensalben) ab der 3. postoperativen Woche. Diese verhilft zu unscheinbaren Narben. Außerdem sollte ein konsequenter Sonnenschutz (Lichtschutzfaktor 50+) für mindestens 6 Monate bis zum Abblassen der Narben berücksichtigt werden, um eine Verfärbung der Narben zu vermeiden.

    Ein für Sie angepasstes Kompressionsmieder sollte für mindestens 6 Wochen Tag und Nacht über der abgesaugten Region getragen werden. Ebenfalls sehr zu empfehlen ist eine manuelle Lymphdrainage durch einen Physiotherapeut.

    Ernährung und Einschränkungen

    Ernähren Sie sich nach der Behandlung ausgewogen und trinken Sie viel alkoholfreie und koffeinfreie Getränke. Verzichten Sie mindestens 6 Wochen vor und nach der Liposuktion auf Nikotin- und Alkoholkonsum. So schaffen Sie die besten Voraussetzungen, um zum einen Ihre Operationsrisiken zu reduzieren und zum anderen die Regeneration und das postoperative Ergebnis zu optimieren.

    Sportliche Betätigung, Sauna, Sonnenbaden, starkes Schwitzen und das Heben schwerer Lasten sollten für 3-6 Wochen nach der Fettabsaugung vermieden werden. In dieser Zeit sollten Sie darüber hinaus keine Flugreisen unternehmen.

    Nachsorge und Kontrollen

    Wund- und Nachkontrollen erfolgen in regelmäßiger Abfolge nach der Operation, zunächst täglich im Rahmen des ggf. 1- bis 2-tägigen stationären Aufenthaltes, im Weiteren normalerweise nach 1 und 2 Wochen. Weitere Kontrollen finden schließlich nach 6 Wochen sowie 3, 6 und 12 Monate nach der Operation statt.

    Vereinbaren Sie Ihre Termine zur Nachuntersuchung mit Ihrem Plastischen Chirurgen wie empfohlen, und halten Sie sich bitte an die vereinbarten Termine.

    Risiken einer Liposuktion

    Generell handelt es sich um einen sicheren Eingriff mit überschaubarer Ausfallzeit und geringen Beschwerden. In der Hand eines versierten Facharztes sind die Risiken einer Liposuktion überschaubar.

    In sehr seltenen Fällen können infolge einer Fettabsaugung jedoch folgende Komplikationen auftreten:

    • Schwellungen, Nachblutungen, größere Blutergüsse, Entzündungen oder Wundheilungsstörungen im abgesaugten Körperareal
    • Bildung von überschießendem Narbengewebe (sorgfältige Narbenpflege mit Massieren der Wundregion beachten!)
    • vorübergehendes Taubheitsgefühl / Sensibilitätsstörung der abgesaugten Körperregion
    • kleine Asymmetrie
    • vorübergehende Hautverfärbungen und Knötchenbildungen sowie unregelmäßige Oberflächenkontur mit Dellenbildung und Einziehung der Haut

    Wie bei jedem ästhetisch motiviertem Eingriff besteht auch bei einer Entfernung von Fettgewebe das Risiko, dass diese nicht zu dem gewünschten Ergebnis führt, so dass in der Folge ein Korrektureingriff helfen kann.

    Darüber hinaus bestehen die üblichen allgemeinen Risiken einer Operation, insbesondere Thrombose und Embolie.

    Gibt es eine Garantie, dass das Ergebnis nach der Fettabsaugung dauerhaft hält?

    In aller Regel sind die Ergebnisse einer Liposuktion bei gesunder Lebensführung dauerhaft und konstant. Im Rahmen des natürlichen Alterungsprozesses, je nach Hautbeschaffenheit und vor allem nach größeren Gewichtsschwankungen kann sich die behandelte Körperregion im Lauf der Zeit weiter verändern.

    Im Rahmen späterer Gewichtsveränderungen (Zu- und Abnahme) kann die behandelte Körperregion genauso wie Ihr übriger Körper erneut Volumen zulegen, d.h. die Fettzellen durchlaufen eine Volumenzu- und abnahme. Sollte dieser Fall eintreten, kann nach ausreichender Abwägung durch erneute Liposuktion eine Verbesserung erreicht werden.

    Die Geschichte der Fettabsaugung

    Mitte der 1970er Jahre verwendete Giorgio Fischer erstmalig eine an ein Absauggerät angeschlossene stumpfe Kanüle, um Fettgewebe an den Oberschenkelaußenseiten zu entfernen. Illouz und Fournier dehnten diese Technik auf den ganzen Körper aus, indem sie Kanülen unterschiedlicher Größe benutzten. Illouz entwickelte später die „nasse“ Technik, bei der das Fettgewebe mit einer speziellen vor der Absaugung injizierten Lösung aus seinem Verbund herausgelöst wurde. In den 1980er Jahren war es Jeffrey Klein, ein amerikanischer Hautarzt, der die als Tumeszenzmethode bekannte Technik entdeckte. Hierbei werden große Mengen an stark verdünntem lokalem Schmerzmittel, dem sogenannten Lokalanästhetikum, zusammen mit Adrenalin zur Kontrolle der Blutung verwendet. Dies ist auch das gängigste Verfahren, welches unsere Fachärzte im Aestheticum Tübingen anwenden.

    Wieviel kostet die Fettabsaugung in unserer Klinik?

    Die Fettabsaugung im Aestheticum Tübingen sind vom Umfang der Behandlung sowie der behandelnden Region abhängig. In der Regel belaufen sich die Kosten auf ungefähr 3.000 – 8.000 €. Aufgrund dessen, dass wir eine Privatklinik sind, wird die Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenkasse nicht unterstützt.

    Mehr Sicherheit durch eine Folgekostenversicherung

    Liebe Patientinnen und Patienten,

    die operative Liposuktion störender Fettdepots im Aestheticum Tübingen ist dank moderner OP-Technik und jahrelanger Erfahrung unserer Fachärzte ein relativ risikoarmer Eingriff. In sehr seltenen Fällen kann es trotzdem zu nötigen Korrekturbehandlungen kommen.

    Bei medizinisch nicht indizierten Folgebehandlungen oder Korrekturoperationen kann die zuständige Krankenkasse Sie in angemessener Höhe an den Kosten beteiligen.

    Damit Ihnen hieraus keine finanziellen Nachteile entstehen, besteht für Sie die Möglichkeit, eine Folgekostenversicherung für Ihre Fettabsaugung abzuschließen.

    Hierüber werden Sie bei einem Beratungstermin gerne ausführlich informiert.

    Kontakt und Informationsmaterial

    Sie haben Fragen, möchten detailliertes Infomaterial bestellen oder wünschen ein unverbindliches Angebot? Kontaktieren Sie uns gerne für ein persönliches und unverbindliches Beratungsgespräch im Aestheticum Tübingen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

    Jetzt unverbindlich beraten lassen

    Haben Sie Fragen?
    Haben Sie Fragen?

    Rufen Sie uns gerne an oder vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch.

    +49 7071 960470

    Häufig gestellte Fragen zur Fettabsaugung

    Was kostet eine Fettabsaugung?

    Abhängig vom Umfang sowie behandelnder Körperregion können die Kosten zwischen 3.000 und 8.000 € liegen.

    Fettabsaugung wann Ergebnis sichtbar?

    In der Regel ist das Ergebnis einer Liposuktion nach wenigen Wochen zu sehen. Zuvor sind jedoch nach dem Eingriff einige Schwellungen vorhanden. Bis zum definitiven Ergebnis kann jedoch manchmal bis zu einem halben Jahr vergehen.

    Wie lange hält die Schwellung nach einer Fettabsaugung an?

    Wie lange genau eine Schwellung anhält, kann pauschal nicht beantwortet werden, da der Heilungsprozess je nach Person unterschiedlich ist. Normalerweise klingen diese nach 2 bis 12 Wochen ab.