Text Logo

Lippen aufspritzen in Tübingen

Lippen unterspritzen

Viele Frauen und Männer wünschen sich anmutig geschwungene und volle Lippen, gehören diese doch zu den Merkmalen, die ein Gesicht jugendlich und attraktiv erscheinen lassen. Zahlreiche unserer Patient*innen unterziehen sich daher einer Lippenkorrektur, die mit zu den am häufigsten durchgeführten Schönheitsbehandlungen überhaupt zählt.

Bei uns im Aestheticum Tübingen und auch von allen anderen seriösen Plastischen Chirurgen wird ganz besonders darauf geachtet, eine natürliche Lippenform zu rekonstruieren, die optimal zum Gesicht passt. Aus diesem Grund werden bei der Behandlung in der Regel nur zurückhaltende Änderungen vorgenommen, aber auch sehr volle Lippen sind je nach Patientenwunsch möglich, jedoch keine extrem aufgespritzten „Schlauchbootlippen“. Neben der Lippenvergrößerung können durch das Lippenunterspritzen aber auch kleine Falten gestrafft werden, sodass man jünger wirkt und die Lippen etwas voller und hydratisierter zur Geltung kommen.

Erfahren Sie alles rund um die Behandlung zur Lippenunterspritzung im Folgenden sowie im persönlichen und unverbindlichen Beratungsgespräch mit unseren Fachärzten.

Kurzinfo – Auf einen Blick

  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Behandlung
    Hyaluronsäure-Behandlung der Lippen
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Behandlungsdauer
    45 Minuten mit Vor- und Nachbereitung
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Narkoseart
    Schmerzsalbe
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Klinikaufenthalt
    Ambulant
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Gesellschaftsfähig
    Sofort bis zu 5 Tage aufgrund von Schwellungen
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Belastbar ab
    1 Tag
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Arbeitsunfähigkeit
    Keine
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Nachbehandlung
    Schonung für einen Tag
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Kosten
    ab 420 €, abhängig vom Umfang der Behandlung
Kurzinfo – Auf einen Blick
Inhalt

    Für wen ist eine Lippenunterspritzung sinnvoll und möglich?

    Eine Lippenkorrektur ist eine Behandlung, die nicht sehr umfangreich ist, daher können sich beinahe alle, die den Wunsch nach einer fülligeren Lippe haben, diesem Eingriff unterziehen.

    Der minimalinvasive Eingriff wird vor allem bei asymmetrisch geformten Lippen bzw. zu schmalen oder zu flachen Lippen vorgenommen, meist kommen dabei Hyaluronsäure und gelegentlich auch Eigenfett zum Einsatz, da dieses sehr gut verträglich ist und einen längerfristigen Effekt ermöglicht.

    Vor dem Unterspritzen der Lippen durch Ihren behandelnden Arzt über mögliche Risikofaktoren informiert. Bedenken Sie außerdem bei einer Lippenvergrößerung, dass weniger oft mehr ist, und dass die „neuen“ Lippen auch zu Ihrem Gesicht passen sollten. Viele Frauen wünschen sich beispielsweise einen Schmollmund, der allerdings nicht in allen Fällen harmonisch wirkt.

    Für wen ist eine Lippenunterspritzung nicht geeignet?

    Die besten Ergebnisse kann man bei Menschen erzielen, deren Lippen schon etwas fülliger sind. Personen, die sehr flache Lippen unterspritzen lassen möchten, sollten sich in einem ehrlichen Gespräch mit dem behandelnden Arzt über die Grenzen der Möglichkeiten aufklären lassen, hier sind oft mehrere Behandlungen nötig.

    Bei folgenden Zuständen sollte keine Behandlung erfolgen:

    • Schwangerschaft und Stillzeit
    • Einnahme stark blutverdünnender Medikamente
    • entzündliche Hautkrankheiten (Ekzeme, Herpes, Akne), Wunden im Behandlungsgebiet
    • Autoimmunkrankheit
    • schwere allgemeine Krankheit
    • Allergie auf Inhaltsstoffe der Hyaluronsäure

    Welche Methoden zur Lippenunterspritzung gibt es?

    Hyaluronsäure ist sehr gut verträglich, mit ihr können die Lippen äußerst fein modelliert und ein sehr natürliches Ergebnis erzielt werden. Ebenfalls vorteilhaft ist, dass man mithilfe von Hyaluronsäure auch feine Fältchen glätten bzw. auffüllen kann, zudem lässt sich auch der sogenannte Amorbogen in der Oberlippen-Mitte sehr ansprechend damit rekonstruieren, was mit Eigenfett nicht so gut gelingt, da dies weniger das Gewebe definieren kann.

    Eine weitere Möglichkeit ist die Verwendung von Eigenfett, wobei man bei dieser Methode körpereigenes Material verwendet, um die Lippen zu vergrößern. Der Chirurg entnimmt dafür an einer geeigneten Stelle körpereigenes Fett und bereitet dieses auf. Eigenfett ist gut verträglich und die Behandlung kann ebenfalls ambulant und unter einer örtlichen Betäubung durchgeführt werden. Im Gegensatz zu einer Behandlung mit Hyaluronsäure ist eine Eigenfett-Therapie jedoch deutlich aufwändiger, außerdem lässt sich Eigenfett nicht ganz so fein dosieren wie Hyaluronsäure und eignet sich mehr für die Volumenwiederherstellung als für die Konturierung und Formgebung.

    Das Beratungsgespräch im Aestheticum Tübingen

    Bevor Sie sich einer Lippenunterspritzung unterziehen, besprechen wir gemeinsam mit Ihnen in einem Beratungstermin die gewünschte Veränderung. Wir informieren Sie über die Möglichkeiten und Grenzen der Behandlung, mögliche Risiken sowie alternative Methoden.

    Außerdem gehen wir ausführlich auf alle Ihre Fragen ein.

    Wie läuft die Lippenunterspritzung ab?

    Die Unterspritzung der Lippen erfolgt ambulant und dauert etwa eine dreiviertel Stunde, inklusive Beratung, Aufklärung und Vorbereitung. Um das Lippenvolumen zu vergrößern, bringt Ihr behandelnder Facharzt mittels einer dünnen Nadel den Filler ein, wofür meist eine Schmerzcreme als Betäubung ausreicht. Mögliche Schwellungen gehen im Normalfall bereits nach ein paar Stunden bis zu fünf Tagen zurück, sodass das Ergebnis der Korrektur sofort sichtbar ist.

    Um das Lippenvolumen zu vergrößern, kommen unterschiedlichste Füllmaterialien zum Einsatz, wobei die gängigste Substanz Hyaluronsäure ist.

    Eine Lippenkorrektur mit Eigenfett ist etwas umfangreicher und wird vor allem dann durchgeführt, wenn sich die Mundpartie altersbedingt verändert hat. Dieser Eingriff dauert etwas länger und ist deutlich aufwändiger, zudem treten auch Schwellungen auf, die länger anhalten können.

    Die richtige Nachsorge nach einer Lippenunterspritzung mit Hyaluronsäure

    Nehmen Sie bitte vor der Behandlung eine Schmerztablette (z.B. Ibuprofen) ein, damit sich die Behandlung so schmerzarm wie möglich gestaltet (z.B. Ibuprofen). Nach der Behandlung kommt es üblicherweise zu einer Schwellung, die bis zu fünf Tagen anhalten kann. Diese können Sie durch Kühlung der Lippen mit Kühlpads minimieren.

    Darüber hinaus gelten folgende Einschränkungen. Vermeiden Sie:

    • schweißtreibenden Sport für 24 bis 48 Stunden
    • intensiven Druck auf die Lippen für fünf Tage
    • Sauna, Solarium und direkte Sonnenstrahlung für zwei Wochen

    Sollten kleinere Unebenheiten in der Behandlungsregion auftreten, dürfen Sie eine flächige kreisende Massage durchführen. Eine Kontrolle des finalen Ergebnisses erfolgt üblicherweise 6 Wochen nach der Behandlung.

    Welche Risiken gibt es bei einer Lippenbehandlung?

    Die Lippenunterspritzung im Aestheticum Tübingen ist ein relativ sicheres und risikoarmes Verfahren. Dank der jahrelangen Erfahrung unserer Fachärzte sind ein künstliches Aussehen oder Nebenwirkungen nicht zu erwarten.

    Sollten doch einmal Nebenwirkungen auftreten, sind diese in der Regel reversibel, d.h. zeitlich begrenzt, da sich der Wirkstoff im Körper abbaut. Durch Hyaluronidase (ein Hyaluronsäure-auflösendes Enzym) kann die Hyaluronsäure, falls gewünscht, auch wieder vollständig aufgelöst und alles rückgängig gemacht werden.

    Nebenwirkungen können sein:

    • Häufig treten am Behandlungstag Schwellungen und Hämatome auf, die innerhalb von zwei bis fünf Tagen abklingen.
    • Selten können Schmerzen, Juckreiz, leichte Asymmetrien und längere Schwellungen auftreten.
    • Selten können Rötungen auftreten, die ggf. einige Tage anhalten.
    • Sehr selten können Infektionen, Hautverfärbungen und Verhärtungen auftreten.
    • Extrem selten können Gefäßverschlüsse, Absterben von Gewebe und Fremdkörperreaktionen auftreten.

    Wie lange hält das Ergebnis einer Lippenvergrößerung an?

    Wie lange der Effekt nach der Vergrößerung der Lippen anhält, ist verschieden. Normalerweise baut sich Hyaluronsäure nach etwa sechs bis 18 Monaten biologisch ab. Daher muss die Behandlung für ein dauerhaftes Ergebnis nach diesem Zeitraum wiederholt werden, wobei durch den regenerativen Effekt der Hyaluronsäure auch weit über diesen Zeitpunkt hinaus noch messbare positive Veränderungen auf das Erscheinungsbild zu erwarten sind.

    Einen längerfristigen Erfolg erzielt man mit einer Eigenfett-Behandlung, da Fett vom Körper nur sehr langsam abgebaut wird.

    Kontakt und Informationsmaterial

    Sie haben Fragen, möchten detailliertes Infomaterial bestellen oder wünschen ein unverbindliches Angebot zu Ihrer Lippenunterspritzung? Kontaktieren Sie uns ganz einfach und bequem telefonisch oder über unser Kontaktformular. Wir empfangen Sie sehr gerne zu einem persönlichen und unverbindlichen Beratungsgespräch im Aestheticum Tübingen.

    Haben Sie Fragen?
    Haben Sie Fragen?

    Rufen Sie uns gerne an oder vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch.

    +49 7071 960470