Text Logo

Priv.-Doz. Dr. med. Oliver Lotter

Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie

Chirurgen
in Tübingen auf jameda
Wir suchen nach Lösungen, die für die Patient*innen nachhaltig sind und ihr natürliches Wesen unterstreichen.

Priv.-Doz. Dr. med. Oliver Lotter

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC)
  • Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie (DGH)
  • Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC)
  • European Board of Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery (EBOPRAS)
partner-logo partner-logo partner-logo-interplast partner-logo-dgh partner-logo-bdc

Vita

Studium und Abschluss

Nach dem Studium der Humanmedizin an der Universität Ulm mit mehreren Auslandsaufenthalten und erstem Kontakt mit der Plastischen Chirurgie, erlangte PD Dr. med. Oliver Lotter zunächst den Facharzt für Chirurgie. Berufsbegleitend legte er einen Master in Business Administration (MBA) mit Schwerpunkt in General Management an der Fachhochschule Neu-Ulm ab.

Berufliches Wirken & Weiterbildungen

Die sich daran anschließenden Stationen in der Plastischen Chirurgie führten ihn über Mannheim, Markgröningen und Tübingen, um in allen vier Säulen der Plastischen Chirurgie – Rekonstruktion mit Mikrochirurgie, Handchirurgie, Verbrennungschirurgie und Ästhetische Chirurgie – eine fundierte Weiterbildung zu erlangen.

Auf den Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie folgten der Europäische Facharzttitel (Fellowship of the European Board of Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery) und die Zusatzbezeichnung Handchirurgie. Während seiner Position als Leitender Oberarzt an der Berufsgenossenschaftlichen Klinik Tübingen wurde PD Dr. med. Oliver Lotter nach langjähriger Forschungs- und Lehrtätigkeit die Lehrbefugnis (Habilitation) an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen erteilt. Er folgte dem Ruf als Chefarzt der Klinik für Plastische, Ästhetische, Hand und Wiederherstellungschirurgie am Klinikum Landkreis Tuttlingen. In Kooperation mit der dort ansässigen Medizinprodukteindustrie wurden mehrere Forschungsprojekte und Entwicklungen erfolgreich durchgeführt. Zusammen mit seinem langjährigen Kollegen Dr. med. Philipp Braun gründete er im Jahr 2018 das Aestheticum Tübingen in der Lorettoklinik; 2022 erfolgte der Umzug in die Räumlichkeiten der neu gegründeten Privatklinik in der Bismarckstraße.

Schwerpunkte & Spezialisierungen

PD Dr. med. Oliver Lotter verfügt über Zusatzqualifikationen als hygienebeauftragter Arzt, zur Aufbereitung von Medizinprodukten, in der Transfusionsmedizin, Rettungsmedizin, Ultraschalldiagnostik, Lasermedizin und Röntgendiagnostik.

Er ist Autor von rund 50 wissenschaftlichen Publikationen, hält regelmäßig Vorträge auf Kongressen und Fortbildungen, ist in der studentischen Lehre an der Universität Tübingen aktiv und besitzt das baden-württembergische Zertifikat für Hochschuldidaktik in der Medizin. Die eigene Fortbildung erfolgt auf nationalen und internationalen Fachkongressen, Workshops, Hospitationen und durch intensiven Austausch mit Kolleg*innen.

PD Dr. med. Oliver Lotters Schwerpunkte liegen in den Bereichen:

  • Körperstraffungen
  • Brustchirurgie (einschließlich der männlichen Brust – Gynäkomastie)
  • Lidoperationen
  • Chirurgie von Ohrdeformitäten
  • Narbenkorrekturen
  • rekonstruktive Plastische Chirurgie (z.B. Hauttumoren)
  • Handchirurgie

Bereits als junger Assistenzarzt legte er ein besonderes Augenmerk darauf, Narben unauffällig zu platzieren und Wunden möglichst schön zu versorgen. Die Plastische Chirurgie ist für PD Dr. Lotter die einzigartige Kombination aus individuellen Behandlungskonzepten und der Abstimmung mit einem oder mehreren perfektionierten Behandlungsverfahren konservativer und / oder operativer Art. Dabei haben für ihn Patientenwünsche und realistische Erwartungen im Abgleich mit den vorhandenen Möglichkeiten einen besonderen Stellenwert.

Tabellerarischer Lebenslauf

Seit 2022

Aestheticum Tübingen, Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie; Bismarckstraße Tübingen

2018
Gründung Gemeinschaftspraxis Braun/Lotter, Aestheticum Tübingen; Lorettoklinik Tübingen

2015 – 2022
Klinik für Plastische, Ästhetische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie; Klinikum Landkreis Tuttlingen

2008 – 2015
Klinik für Plastische, Hand-, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie an der Eberhard-Karls-Universität; Berufsgenossenschaftliche Klinik Tübingen

2006 – 2008
Abteilung für Hand- und Plastische Chirurgie; Orthopädische Klinik Markgröningen

2005 – 2006
Mannheimer Klinik für Plastische Chirurgie

2001 – 2005
Abteilungen für Allgemein-, Unfall- und Gefäßchirurgie; Kreiskrankenhaus Günzburg

1999 – 2000
Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie; Sophien- und Hufeland Klinikum Weimar

1992 – 1999

Studium der Humanmedizin an der Universität Ulm