News Newsticker Pfeil

Skinbooster bei Stuttgart

Aestheticum Tübingen GmbH - Privatklinik für Plastische und Ästhetische Medizin Aestheticum Tübingen GmbH - Privatklinik für Plastische und Ästhetische Medizin

Hautverjüngungsbehandlung in Tübingen

Anti-Aging-Behandlungen machen bereits Sinn, bevor die ersten Zeichen der Hautalterung zu sehen sind. Die Haut rechtzeitig mit Feuchtigkeit zu versorgen kann sogar helfen, die vorzeitige Alterung hinauszuzögern.

Im Aestheticum Tübingen bieten wir Ihnen die Skinbooster-Behandlung an, die dazu dient, die Haut von innen heraus mit Feuchtigkeit zu versorgen. Hier kommt Hyaluronsäure zum Einsatz, welche die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und sie so praller wirken lässt. Diese Behandlung ist vor allem für Patientinnen und Patienten die Ihrer Haut auf natürliche Weise wieder frischer aussehen lassen wollen ohne das Volumen des Gesichtes zu ändern.

Kurzinfo – Auf einen Blick

  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Behandlung
    Skinbooster-Behandlung
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Behandlungsdauer
    ca. 15-20 Minuten
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Narkoseart
    Schmerzsalbe nach Bedarf
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Klinikaufenthalt
    Ambulant
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Gesellschaftsfähig
    Sofort
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Belastbar ab
    1-2 Tagen
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Arbeitsunfähigkeit
    Keine
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Nachbehandlung
    Schonung für einen Tag
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Kosten
    Ab 400 €, abhängig vom Behandlungsareal
Kurzinfo – Auf einen Blick
Inhalt

    Ihre Experten

    Profil Dr. Philipp Braun

    Dr. med.
    Philipp P. Braun

    Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

    Profil Dr. Lotter

    Priv.-Doz. Dr. med.
    Oliver Lotter

    Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie

    Portrait Martin Pham


    Martin Pham

    Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

    Für wen ist die Behandlung mit dem Skinbooster geeignet?

    Die Skinbooster-Behandlung kann eine Lösung bieten, wenn Sie sich eine Auffrischung und die Hydratation Ihrer Haut wünschen. Sie eignet sich besonders, wenn die ersten Zeichen der Hautalterung wie Trockenheit, feine Linien und ein Verlust des natürlichen Glanzes einsetzen. Der Skinbooster kann Ihre Hautstruktur im Gesicht insgesamt verbessern und eine präventive Wirkung haben. Auch Akne sowie besonders beanspruchte Haut, etwa solche, die intensiver Sonneneinstrahlung ausgesetzt war, kann mit dem Skinbooster behandelt werden. Es handelt sich um ein vielseitiges Verfahren, das für die meisten Hauttypen geeignet ist.

    Ablauf der Skinbooster-Behandlung

    Vor jeder Behandlung erfolgt immer eine ausführliche Beratung im Aestheticum Tübingen bei einem unserer Fachärzte. Hier nehmen wir uns Zeit, Ihre individuellen Wünsche und Bedenken zu besprechen, die spezifischen Bedürfnisse Ihrer Haut zu analysieren und einen maßgeschneiderten Behandlungsplan zu erstellen. Bei diesem Gespräch wird auch geprüft, ob mögliche Kontraindikationen vorliegen. Dazu zählen unter anderem Hautinfektionen im Bereich der geplanten Injektionsstelle, allergische Reaktionen auf Inhaltsstoffe des Skinboosters oder die Einnahme bestimmter Medikamente, wie Blutverdünner.

    Nach der Beratung kann bei Eignung die Behandlung erfolgen. Die Haut wird gründlich gereinigt und desinfiziert. Unter Zuhilfenahme feiner Nadeln oder stumpfer Kanülen wird der Skinbooster in die zuvor festgelegten Hautbereiche injiziert. Die Behandlung wird von unseren Patientinnen und Patienten in der Regel als schmerzarm beschrieben. Bei Bedarf kann eine betäubende Creme aufgetragen werden. Im Anschluss an die Behandlung kann es zu leichten Rötungen oder Schwellungen kommen, die jedoch zumeist schnell abklingen.

    Die Besonderheit der Skinbooster ist eine niedrig vernetzte Hyaluronsäure, die das Potential hat, viel Wasser zu binden, also wie eine Creme von innen wirkt. Um ein langfristiges Ergebnis zu erreichen, sollten initial 3 Aufbaubehandlungen im Abstand von 4–6 Wochen erfolgen, das Ergebnis hält dann oft ein bis 1,5 Jahre. Danach reicht es oft, nach 1 bis 1,5 Jahren, dieses mit einer Behandlung aufzufrischen.

    Nachsorge nach dem Skinbooster

    Die richtige Nachsorge ist wichtig, um die optimalen Ergebnisse der Skinbooster-Behandlung zu gewährleisten und mögliche Nebenwirkungen zu minimieren. Nach der Behandlung dürfen Sie die behandelten Bereiche am Behandlungstag gelegentlich kühlen und in den nächsten Tagen mit einer hydratisierenden Lotion pflegen sowie eine milde Massage durchzuführen. Vermeiden Sie 48 Stunden nach der Behandlung direkte Sonneneinstrahlung, Saunabesuche und intensiven Sport, da dies die behandelten Hautbereiche reizen könnte. Wir raten außerdem zum Auftragen eines möglichst hohen LSF, um gerötete Hautbereiche in den ersten Tagen besonders zu schützen.

    Für eine anhaltende Wirkung des Skinboosters ist es ratsam, die Haut weiterhin gut zu pflegen. Dies beinhaltet eine regelmäßige Feuchtigkeitspflege und den Schutz vor schädlichen Umwelteinflüssen. Auch eine höhere Flüssigkeitszufuhr kann das Ergebnis verbessern. Bei Bedarf und je nach individuellem Hautbild können regelmäßige Auffrischungsbehandlungen in Erwägung gezogen werden.

    Risiken der Skinbooster-Behandlung

    Wie bei jeder kosmetischen Injektionsbehandlung können auch bei der Skinbooster-Behandlung Nebenwirkungen auftreten, obwohl diese in den Händen eines erfahrenen Arztes selten und in der Regel mild sind. So kann es nach der Behandlung zu leichten Schwellungen, Rötungen oder kleinen Blutergüssen kommen. Diese sind in der Regel vorübergehend und klingen nach einigen Tagen von selbst ab.

    Wie lange hält das Ergebnis der Skinbooster-Behandlung?

    Die Skinbooster-Behandlung basiert auf dem Wirkstoff Hyaluronsäure, einer körpereigenen Substanz, die eine Schlüsselrolle in der Hauthydration und -elastizität spielt. Hyaluronsäure hat die Fähigkeit, das Tausendfache ihres eigenen Gewichts an Wasser zu binden, wodurch sie die Haut effektiv hydratisiert und ihr Volumen und Frische verleiht.

    Nach der Skinbooster-Behandlung kann man sofort eine verbesserte Hautqualität mit erhöhter Elastizität und einem frischeren Teint feststellen. Da Hyaluronsäure jedoch ein biologisch abbaubares Material ist, wird sie mit der Zeit vom Körper abgebaut. In der Regel hält das Ergebnis der Behandlung je nach individuellen Faktoren wie Hauttyp, Alter, Lebensstil und der spezifischen Behandlungsregion zwischen 6 und 18 Monaten an. Um den Hydrationszustand und das Erscheinungsbild der Haut aufrechtzuerhalten, empfehlen wir regelmäßige Auffrischungsbehandlungen. Bei Ihrem Beratungstermin stellen wir gerne gemeinsam mit Ihnen einen Behandlungsplan auf.

    Kontakt und Informationsmaterial

    Sie haben Fragen, möchten detailliertes Infomaterial bestellen oder wünschen ein unverbindliches Angebot für Ihre Faltenbehandlung? Kontaktieren Sie uns schnell und unkompliziert. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und empfangen Sie sehr gerne zu einem persönlichen und unverbindlichen Beratungsgespräch im Aestheticum Tübingen. Werfen Sie gerne auch einen Blick in die offizielle Broschüre zum Restylane® Skinbooster!

    Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht!

    Haben Sie Fragen?
    Haben Sie Fragen?

    Rufen Sie uns gerne an oder vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch.

    +49 7071 960470

    Magazin Interessante Beiträge für Sie

    14.05.2024 von Dr. med. Philipp P. Braun & Herr Martin Pham

    Im Rahmen einer Brustvergrößerung lässt sich auch auf natürliche Weise mehr Volumen schaffen. Wir im Aestheticum Tübingen haben uns seit Jahren darauf spezialisiert.

    27.03.2024 von Dr. med. Philipp P. Braun & Herr Martin Pham

    Die Minimal Scar Technique bietet eine innovative Lösung, die nicht nur ästhetisch ansprechende Ergebnisse verspricht, sondern auch die Narbenbildung auf ein Minimum reduziert.

    13.03.2024 von Dr. Philipp Braun

    Wir erklären, wie wichtig die Wahl des richtigen Chirurgen für Ihren ästhetischen Eingriff ist.

    07.03.2024 von Dr. Philipp Braun

    Wir freuen uns, Ihnen unseren neuen Kollegen Martin Pham vorzustellen. In diesem Interview beantwortet er interessante Fragen rund um die Arbeit als Plastischer Chirurg.

    06.12.2023 von Dr. med. Oliver Lotter

    Morbus Dupuytren verursacht Knoten in der Handinnenfläche, welche die Finger nach innen ziehen. Eine Nadelfasziotomie kann helfen.

    01.12.2023 von PD Dr. med. Oliver Lotter & Dr. med. Philipp P. Braun

    GalaFLEX® ist ein Netz, welches bei der Brust-OP stützend ins Gewebe eingebracht wird. Es bietet langfristigen Halt, daher spricht man auch vom inneren BH.

    Text Logooooooooooooooooooooooooooooo