News Newsticker Pfeil

Sculptra®/Polymilchsäure -Behandlung bei Stuttgart

Aestheticum Tübingen GmbH - Privatklinik für Plastische und Ästhetische Medizin Aestheticum Tübingen GmbH - Privatklinik für Plastische und Ästhetische Medizin

Faltenbehandlung mit Sculptra® (Polymilchsäure) einem Biostimulator in Tübingen

Mit zunehmendem Alter nimmt die Spannkraft der Haut deutlich ab. Die Haut wird dünner und schlaffer, da die innere Struktur zunehmend geschwächt wird. Gesichtsbereiche sacken ab und Falten entstehen. Neben Botox® und Hyaluronsäure gibt es allerdings noch andere Behandlungsmöglichkeiten.

Doch es muss nicht immer gleich ein operatives Facelift sein. Im Aestheticum Tübingen bieten wir Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten der Hautverjüngung. Neben der beliebten Behandlung mit Botox® bieten wir außerdem verschiedene Behandlungen mit Hyaluronsäure als Filler an. Anders als herkömmliche Füllstoffe, mit denen wir Linien und Falten auffüllen, geht Sculptra® einen Schritt weiter, indem es die Produktion des körpereigenen Kollagens stimuliert, um das Volumen und die Festigkeit der Haut langfristig von innen heraus zu verbessern.  Als Biostimulator der körpereigenen Kollagensynthese kann Polymilchsäure schonend, langsam und mit deutlich langanhaltenderen Ergebnissen der Haut ihren ursprünglichen Glanz wieder zurückgeben.

Kurzinfo – Auf einen Blick

  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Behandlung
    Sculptra®-Biostimulator
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Behandlungsdauer
    ca. 30 Minuten
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Narkoseart
    Schmerzsalbe nach Bedarf
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Klinikaufenthalt
    Ambulant
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Gesellschaftsfähig
    Sofort
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Belastbar ab
    2-3 Tage
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Arbeitsunfähigkeit
    Keine
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Nachbehandlung
    Schonung für einen Tag
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Kosten
    Ab 690 €, abhängig vom Behandlungsareal
Kurzinfo – Auf einen Blick
Inhalt

    Ihre Experten

    Profil Dr. Philipp Braun

    Dr. med.
    Philipp P. Braun

    Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

    Profil Dr. Lotter

    Priv.-Doz. Dr. med.
    Oliver Lotter

    Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie

    Portrait Martin Pham


    Martin Pham

    Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

    Für wen ist die Behandlung mit Sculptra® geeignet?

    Sculptra® bietet eine Lösung für diejenigen, die nach einer nicht-operativen Möglichkeit suchen, das Volumen und die Spannkraft der Haut wiederherzustellen. Als Biostimulator eignet es sich insbesondere für Patientinnen und Patienten, die Volumenverlust oder einen Verlust der Spannkraft in verschiedenen Gesichtsbereichen, zum Beispiel durch Alterung, erleben. Dazu gehören:

    • Tiefe Nasolabialfalten
    • Marionettenlinien
    • Wangenbereich
    • Eingesunkene Schläfen
    • Falten am Kinn

    Sculptra® bietet jedoch, anders als Hyaluronsäure-Unterspritzungen, langfristige Ergebnisse, die bis zu drei Jahren oder noch länger anhalten. Da die Behandlung darauf abzielt, das körpereigene Kollagen über einen längeren Zeitraum zu stimulieren, ist das Behandlungsergebnis nicht sofort zu sehen und baut sich innerhalb der nächsten drei bis vier Monate auf. Um eine optimales Ergebnis zu erzielen, werden oft jedoch mehrere Behandlungen nötig. Im Vergleich zu konventionellen Unterspritzungen ist hier ein besonders natürliches Ergebnis zu erwarten.

    Ablauf der Sculptra®-Behandlung

    Nach dem umfassenden Beratungsgespräch, bei dem wir die Ziele der Behandlung festlegen und gemeinsam herausfinden, ob die Behandlung mit Sculptra® die richtige Option für Sie darstellt, kann die Behandlung beginnen. Die zu behandelnde Hautregion wird sorgfältig gereinigt und desinfiziert. Anschließend wird eine Betäubungscreme aufgetragen, um den Komfort während des Eingriffs zu erhöhen. Der Sculptra®-Füllstoff wird dann mit feinen Nadeln oder einer stumpfen Kanüle in die gewünschten Hautbereiche injiziert. Diese Injektionen zielen darauf ab, die Kollagenese, also die Produktion von Kollagen, zu stimulieren. Das Ergebnis ist eine allmähliche und natürliche Volumenzunahme sowie eine Zunahme der Spannkraft der Haut. Polymilchsäure gibt jedoch im Gegensatz zu üblichen Fillern weniger Volumen und erhöht aber, wie kein anderes Präparat, die Spannung der Haut und Unterhaut.

    Nach der Injektion wird der Bereich massiert, um sicherzustellen, dass der Füllstoff gleichmäßig verteilt ist. Die gesamte Behandlung dauert in der Regel nur einige Minuten.

    Nach der Behandlung kann es zu leichten Schwellungen, Rötungen oder Blutergüssen kommen, die jedoch innerhalb weniger Tage von allein abklingen. Wir empfehlen, direkte Sonneneinstrahlung und anstrengende körperliche Aktivitäten für einige Tage nach der Behandlung zu vermeiden.

    Nachsorge nach der Sculptra®-Behandlung

    Nach der Behandlung sind Sie zwar in der Regel gleich wieder gesellschaftsfähig, allerdings sollten einige Vorsichtsmaßnahmen nach der Behandlung eingehalten werden.

    Ein wichtiger Grundsatz nach der Behandlung ist die 5er Regel:

    Für 5 Tage sollte jeden Tag 5 * 5 Minuten das behandelte Areal massiert werden. Wie dies erfolgt, zeigen wir Ihnen nach der Behandlung genau.

    Wir empfehlen zusätzlich anstrengende Tätigkeiten und Sport etwa für eine Woche zu meiden. Außerdem sollten Sie Ihre Haut in dieser Zeit vor allem im Behandlungsbereich gut vor Sonneneinstrahlung schützen.

    Risiken der Sculptra®-Behandlung

    Wie bei jeder medizinischen Behandlung gibt es auch bei der Anwendung von Sculptra® mögliche Nebenwirkungen, die jedoch in den Händen erfahrener Fachärzte minimiert werden können. Nach der Sculptra®-Injektion können an den Einstichstellen leichte Schwellungen, Rötungen oder Blutergüsse auftreten, die in der Regel innerhalb weniger Tage von selbst abklingen.

    In seltenen Fällen können Knoten oder Unebenheiten unter der Haut entstehen, die in der Regel durch die Massage des behandelten Bereichs vermieden werden können.

    Sie können sich nach der Behandlung jederzeit bei uns melden, wenn Sie Fragen haben. Wir legen großen Wert darauf, jeden Eingriff so sicher wie möglich zu gestalten und unseren Patienten eine umfassende Aufklärung und Betreuung zu bieten.

    Wie lange hält das Ergebnis der Sculptra®-Behandlung

    Sculptra® unterscheidet sich als Biostimulator komplett von anderen Fillern durch seine einzigartige Wirkweise. Anstatt lediglich Volumen durch das hinzugefügte Material zu schaffen, regt Sculptra® den Körper an, sein eigenes Kollagen zu produzieren. Das führt zu einem natürlichen und langanhaltenden Ergebnis. Erfahrungsgemäß halten die Ergebnisse einer Sculptra®-Behandlung in der Regel zwischen 18 und 24 Monaten an, wobei dies von Patient zu Patient variieren kann, häufig sehen wir auch noch langanhaltendere Ergebnisse. Oftmals empfehlen wir, zwei bis drei Behandlungssitzungen im Abstand von einigen Wochen vorzunehmen, um optimale Resultate zu erzielen. Dies liegt daran, dass eine schrittweise Kollagenstimulation oft zu den besten und natürlichsten Ergebnissen führt. Eine gute Faustregel für die benötigten Sitzungen, um ein optimales Ergebnis zu erreichen, ist folgende: mit 30 Jahren werden zwei, mit 40 Jahren drei, mit 50 Jahren vier und mit 60 Jahren fünf Behandlungen nötig. Dieser Regel muss man natürlich nicht folgen, aber sie gibt einen guten Anhalt.

    Selbstverständlich planen und besprechen wir gemeinsam mit Ihnen die genaue Anzahl der notwendigen Behandlungen, um Ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen gerecht zu werden.

    Kontakt und Informationsmaterial

    Sie haben Fragen, möchten detailliertes Infomaterial bestellen oder wünschen ein unverbindliches Angebot für Ihre Faltenbehandlung? Kontaktieren Sie uns schnell und unkompliziert. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und empfangen Sie sehr gerne zu einem persönlichen und unverbindlichen Beratungsgespräch im Aestheticum Tübingen. Weitere Einblicke erhalten Sie vorab auch in der offiziellen Sculptra®-Broschüre.

    Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht!

    Haben Sie Fragen?
    Haben Sie Fragen?

    Rufen Sie uns gerne an oder vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch.

    +49 7071 960470

    Magazin Interessante Beiträge für Sie

    14.05.2024 von Dr. med. Philipp P. Braun & Herr Martin Pham

    Im Rahmen einer Brustvergrößerung lässt sich auch auf natürliche Weise mehr Volumen schaffen. Wir im Aestheticum Tübingen haben uns seit Jahren darauf spezialisiert.

    27.03.2024 von Dr. med. Philipp P. Braun & Herr Martin Pham

    Die Minimal Scar Technique bietet eine innovative Lösung, die nicht nur ästhetisch ansprechende Ergebnisse verspricht, sondern auch die Narbenbildung auf ein Minimum reduziert.

    13.03.2024 von Dr. Philipp Braun

    Wir erklären, wie wichtig die Wahl des richtigen Chirurgen für Ihren ästhetischen Eingriff ist.

    07.03.2024 von Dr. Philipp Braun

    Wir freuen uns, Ihnen unseren neuen Kollegen Martin Pham vorzustellen. In diesem Interview beantwortet er interessante Fragen rund um die Arbeit als Plastischer Chirurg.

    06.12.2023 von Dr. med. Oliver Lotter

    Morbus Dupuytren verursacht Knoten in der Handinnenfläche, welche die Finger nach innen ziehen. Eine Nadelfasziotomie kann helfen.

    01.12.2023 von PD Dr. med. Oliver Lotter & Dr. med. Philipp P. Braun

    GalaFLEX® ist ein Netz, welches bei der Brust-OP stützend ins Gewebe eingebracht wird. Es bietet langfristigen Halt, daher spricht man auch vom inneren BH.

    Text Logooooooooooooooooooooooooooooo