Text Logo

Vampir-Lifting in Tübingen

PRP-Behandlung in Tübingen

Das Vampir-Lifting, auch PRP-Behandlung, ist eine noch sehr junge Art der Faltenbehandlung und kein Lifting im eigentlichen Sinne. Vielmehr ist es eine Methode, um die Zellerneuerung zu stimulieren, um damit einen Straffungs- bzw. Wachstumseffekt zu erreichen. Bei dieser Methode wird körpereigenes Blutkonzentrat verwendet, wodurch keine Operation oder synthetische Wirkstoffe vonnöten sind. Die Behandlung durch unsere erfahrenen Fachärzte im Aestheticum Tübingen erfolgt mittels Injektion.

Erfahren Sie alles rund um die PRP-Behandlung zur Hautverjüngung im Folgenden sowie im persönlichen und unverbindlichen Beratungsgespräch mit unseren Fachärzten.

Kurzinfo – Auf einen Blick

  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Behandlung
    Vampir-Lifting / PRP-Behandlung
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Behandlungsdauer
    1 Stunde mit Vor- und Nachbereitung
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Narkoseart
    Schmerzcreme
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Klinikaufenthalt
    Ambulant
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Gesellschaftsfähig
    Nach 3-5 Tagen
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Belastbar ab
    2 Tagen
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Arbeitsunfähigkeit
    Keine
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Nachbehandlung
    Schonung für einen Tag
  • Kurzinfo – Auf einen Blick
    Kosten
    600-800 € pro Behandlung, je nach Aufwand und der Größe der zu behandelnden Region
Kurzinfo – Auf einen Blick
Inhalt

    Was ist ein Vampir-Lifting?

    Das Vampir-Lifting hat nicht nur aufgrund seines Namens in den letzten Jahren rasch an Bekanntheit gewonnen, auch der Fakt, dass sich immer mehr Hollywood-Persönlichkeiten als Fans der Behandlung outeten, trug zum Siegeszug bei. Irrtümlicherweise wird die Behandlung oft mit blutigen Gesichtern in Verbindung gebracht, da Fotos von eben solchen auf Social-Media-Plattformen die Runde machten. In Wirklichkeit geht es bei der Behandlung jedoch weitaus harmloser zu.

    Die Faltenbehandlung ist auch unter dem Namen „PRP-Therapie“ bekannt. PRP leitet sich von „platelet-rich plasma“, also „plättchenreiches Plasma“ ab. Der behandelnde Arzt entnimmt den Patient*innen eine kleine Menge Blut, filtert die Thrombozyten (Blutblättchen) mittels eines Zentrifugalverfahrens und gewinnt so das körpereigene Blutkonzentrat (PRP). Dieses wird aufbereitet und wieder in die Haut injiziert. PRP ist also sehr reich an Blutplättchen, aber nicht nur das: Auch regenerierende Proteine, weiße Blutkörperchen und Wachstumsstoffe sind reichlich in diesem Plasma enthalten. Durch diese Bestandteile werden die körpereigene Hautregeneration und die Kollagenproduktion angeregt.

    Man sollte das Vampir-Lifting nicht mit dem klassischen Facelifting vergleichen, bei dem die Haut operativ gestrafft wird. Auch der Vergleich mit der Hyaluronsäure-Behandlung ist nicht ganz zutreffend, da beim Vampir-Lifting keine Filler zum Einsatz kommen. Das Ziel ist es nicht, starke Falten aufzufüllen oder zu straffen, sondern das Hautbild mittels natürlicher Regeneration zu verbessern. Die Methode hat einen sehr positiven Effekt auf die Hauttextur und die Hautstruktur, wodurch der Teint jünger und frischer wirkt.

    Für wen ist die PRP-Therapie sinnvoll und möglich?

    Generell ist ein Vampir-Lifting für jedes Alters und jeden Hauttyp geeignet. Darüber hinaus besteht keinerlei Gefahr von Allergien oder Unverträglichkeiten, da keine synthetischen Stoffe verwendet werden. Vor allem für Menschen, die ihr Hautbild natürlich und ohne Operation verbessern, jünger und frischer erscheinen lassen möchten, ist diese Faltenbehandlung empfehlenswert.

    In erster Linie würde man bei einer Hautverjüngung vermutlich an die Behandlung im Gesicht denken. Aber nicht nur leichte Gesichtsfältchen lassen sich ideal mit der PRP-Methode behandeln. Weiterhin lassen sich auch folgende Faktoren deutlich reduzieren:

    • Falten am Hals, Handrücken, Dekolleté
    • Narben
    • Dehnungsstreifen

    Zudem kann auch das Haarwachstum angekurbelt werden. Das Blutkonzentrat stimuliert die Regeneration der Haut rund um die Haarfollikel und erhöht das Zellwachstum der Haarwurzel. Dadurch wird Haarausfall entgegengewirkt und das Haarwachstum angeregt.

    Einen besonderen Stellenwert hat das Vampir-Lifting bei der Behandlung von Unterlidfalten, ausgedünnter Haut, Haarverlust und in Kombination mit Microneedling.

    Für einige Patient*innen ist die Faltenbehandlung mit der PRP-Methode nicht geeignet. Folgende Faktoren schließen eine Anwendung aus:

    • bestehende, akute Allgemeinkrankheiten
    • Autoimmunerkrankung
    • HIV oder Hepatitis
    • schwere Krankheiten wie Krebs oder Lebererkrankungen
    • akute Hautkrankheiten wie Neurodermitis oder Schuppenflechte
    • Durchblutungs- oder Gerinnungsstörungen
    • Schwangerschaft und Stillzeit

    Das Beratungsgespräch im Aestheticum Tübingen

    Bevor es zu einer PRP-Behandlung in unserer Klinik kommt, führen unsere Ärzte ein ausführliches Beratungsgespräch mit Ihnen. Dabei wird der genaue Ablauf der Behandlung, eventuelle Nebenwirkungen und Risiken erklärt. Selbstverständlich können Sie bei diesem Gespräch auch all Ihre Fragen stellen. Auch über die regelmäßige Einnahme von Medikamenten sowie deren eventuellen Einfluss auf die Anwendung wird geklärt. Zudem legen Sie gemeinsam mit Ihrem behandelnden Facharzt einen strukturierten Behandlungsplan fest. Hierbei spielt nicht nur der Status Quo eine Rolle, sondern vor allem auch Ihre individuellen Wünsche und Erwartungen an die Eigenblutbehandlung.

    Sind Sie gemeinsam mit uns zu dem Ergebnis gekommen, dass das natürliche Vampir-Lifting für Sie die richtige Behandlung darstellt, werden Sie über alle weiteren Maßnahmen ausführlich aufgeklärt.

    Ablauf einer PRP-Behandlung im Aestheticum Tübingen

    Im Beratungsgespräch wurden bereits alle wichtigen Fragen geklärt und ein Behandlungsplan festgelegt. Besondere Vorbereitungen müssen nicht getroffen werden: Am besten kommen Sie jedoch am Behandlungstag ungeschminkt, sofern die Behandlung im Gesichtsbereich geplant sein sollte.
    Wichtig ist, dass Sie mindestens sieben Tage, noch besser vier Wochen, vor dem Vampir-Lifting auf die Einnahme der folgenden Medikamente verzichten, da diese die Qualität Ihrer Blutblättchen mindern können:

    • Aspirin
    • Voltaren
    • Ibuprofen sowie ähnliche Schmerz- und Rheumamittel

    Das gesamte Vampir-Lifting dauert in etwa eine Stunde, wobei die Eigenblutinjektion an sich bereits nach wenigen Minuten vollzogen ist.

    Die Behandlung gliedert sich in zwei Phasen: die Blutentnahme und die Injektion des Thrombozytenkonzentrats.

    Um die zu behandelnden Hautpartien zu betäuben, reicht eine Anästhesie-Creme aus. Ist diese aufgetragen und die Haut betäubt, geht es mit der Blutentnahme von etwa 30 ml weiter. Das entnommene Blut wird anschließend von uns aufbereitet, um das körpereigene Blutkonzentrat PRP zu gewinnen. Gegebenenfalls wird dieses Konzentrat noch mit Hyaluronsäure angereichert, bevor es mittels einer feinen Spezialnadel punktgenau in die entsprechenden Hautstellen injiziert wird.

    Die richtige Nachsorge nach der PRP-Behandlung

    Nach der Injektion ist das Vampir-Lifting auch schon abgeschlossen. Zwar sind die behandelten Hautpartien gelegentlich noch gerötet und geschwollen, doch können Sie direkt Ihrem gewohnten Alltag nachgehen. Um jedoch keine Schwellungen und Blutergüsse zu riskieren, werden die Hautstellen direkt nach der Behandlung gekühlt.

    Einige Tage bis Wochen nach der Behandlung werden die injizierten Stoffe ihre Wirkung entfalten. Um ein sehr gutes Ergebnis zu erzielen, muss nach unseren Erfahrungen die Behandlung jedoch 3 bis 5-mal im Abstand von 4 bis 6 Wochen wiederholt werden.

    Darüber hinaus gelten folgende Einschränkungen:

    • Etwa 3 Tage nach der Anwendung sollten Sie auf Sport und heiße Bäder verzichten.
    • Für etwa 7 Tage raten wir von Saunagängen und Peelings und für 14 Tage von Sonnenbädern und Solarienbesuchen ab.

    Welche Risiken gibt es bei der PRP-Behandlung?

    Das Vampir-Lifting ist eine sehr schonende Methode der Faltenbehandlung. Da keine synthetischen Stoffe zum Einsatz kommen und lediglich Eigenblutkonzentrat injiziert wird, besteht keinerlei Gefahr einer allergischen Reaktion oder Unverträglichkeit. Auch eine wie bei klassischen Lifting-Methoden mögliche Überkorrektur kann ausgeschlossen werden, da keine Filler verwendet werden.

    Mögliche, seltene Nebenwirkungen können sein:

    • kleine Blutergüsse, leichte Schwellungen oder Rötungen für wenige Tage
    • Infektionen

    Wie lange hält der Effekt eines Vampir-Liftings an?

    Die injizierten Stoffe entfalten nach einigen Tagen bis Wochen ihre Wirkung, sodass in den meisten Fällen nach zwei Wochen bereits kleine Erfolge sichtbar sind. Meistens ist jedoch nach der ersten Behandlung noch nicht das gewünschte Ergebnis eingetreten und die Behandlung wird wiederholt. Normalerweise führen wir drei Sitzungen im Abstand von 4 bis 6 Wochen durch. Ein paar Wochen nach der letzten Sitzung ist dann das vollständige Ergebnis erreicht, dieses hält in der Regel bis zu 1,5 Jahre an. Wir empfehlen jedoch meistens einmal pro Jahr dann eine Auffrischung durchzuführen.

    Grundsätzlich sollte das Vampir-Lifting nicht mit einer klassischen Lifting-Methode verglichen werden, da hierbei nicht mit Fillern gearbeitet, sondern die Hautregeneration mittels Eigenblutkonzentrat stimuliert und dadurch die Hauttextur und -struktur verbessert werden. Kleine Fältchen können so ausgebessert und der Teint aufgefrischt werden. Volumen wird jedoch nicht wiederhergestellt.

    Kontakt und Informationsmaterial

    Sie haben Fragen, möchten detailliertes Infomaterial bestellen oder wünschen ein unverbindliches Angebot für Ihr Vampir-Lifting? Kontaktieren Sie uns ganz einfach telefonisch oder schreiben Sie uns bequem über unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und empfangen Sie sehr gerne zu einem persönlichen und unverbindlichen Beratungsgespräch im Aestheticum Tübingen.

    Haben Sie Fragen?
    Haben Sie Fragen?

    Rufen Sie uns gerne an oder vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch.

    +49 7071 960470