News Newsticker Pfeil

Kleiner Penis: Was tun? 3 Tipps, wie ein kleiner Penis größer wird

Dr. med. Philipp P. Braun
Dr. med. Philipp P. Braun am 12.12.2022
Kleiner Penis: Was tun? 3 Tipps, wie ein kleiner Penis größer wird

Es kommt nicht auf die Größe an, heißt es. Männer, die ihren Penis als zu klein empfinden, sind da jedoch oft anderer Meinung. Wer sich unwohl im eigenen Körper fühlt, ist nicht selten auch von psychischen Belastungen betroffen. Insbesondere im Liebesleben kommt es zu Problemen, die sich irgendwann nicht mehr leugnen lassen. Was tun? Es gibt einige Hilfsmittel und Methoden, mit denen man(n) seinen Penis größer erscheinen lassen kann. Im folgenden Beitrag geben wir Ihnen entsprechende Tipps.

Unser Chef- und Facharzt für Plastische Chirurgie, Dr. med. Philipp Braun, ist seit vielen Jahren auf die männliche Intimchirurgie spezialisiert und hat vielen Männern den Wunsch nach mehr Selbstbewusstsein erfüllt. Alle Angaben auf dieser Seite wurden von ihm überprüft. Mehr Informationen zum Plastischen Chirurgen Dr. med. Philipp Braun finden Sie in seiner Vita.

Inhalt

    Penislängen in Deutschland – Was ist ein Mikropenis?

    Im Zusammenhang mit einer Penisvergrößerung stellt sich zunächst einmal die Frage, was denn überhaupt als ein (zu) kleiner Penis angesehen wird. Laut unterschiedlicher Studien beträgt die deutschlandweite durchschnittlichen Penislänge im schlaffen Zustand zwischen 8 und 10 cm. Abgesehen vom persönlichen Empfinden lässt sich ein zu kleiner Penis auch ärztlich diagnostizieren: beträgt die schlaffe Penislänge weniger als 7 Zentimeter, ist von einem Mikropenis die Rede.

    Sex mit kleinem Penis

    Männer, die von einem kleinen Penis betroffen sind, haben mit Scham und einem verminderten Selbstwertgefühl zu kämpfen. Doch insbesondere auch die intimsten Momente einer Partnerschaft können zur Belastung werden, etwa wenn Sex nur in bestimmten Stellungen möglich ist. Nicht unbedingt ist eine Position, die für den betroffenen Partner am besten geeignet scheint, auch für die Partnerin oder den Partner die beste Wahl.

    Ebenfalls oft eine Herausforderung: ein passendes Kondom zu finden. Hierfür muss der Penis korrekt gemessen werden. Wir empfehlen, die Länge des Penis am besten mit einem flexiblen Maßband, zwischen der Penisbasis zum Schambein und der Spitze der Eichel zu messen. Der Umfang des Penis wird am besten an der dicksten Stelle des Penis, meist die Penisbasis direkt am Schambein, gemessen.

    Die Fähigkeiten einer Erektion und Ejakulation und die Zeugungsfähigkeit sind im Übrigen bei einem Mikropenis nicht beeinträchtigt. So liegt der Unterschied lediglich in der mangelnden Größe. Und ebendiese kann zu Problemen beim Geschlechtsverkehr führen, nämlich dann, wenn die Partnerin oder der Partner mit dem Penis nicht ausreichend stimuliert werden kann. Wichtig sind offene Gespräche sowie gemeinsam herauszufinden, welche Positionen beim Sex die besten sind.

    Den Penis kurzzeitig vergrößern mit Gel & Medikamenten

    Bevor man an eine operative Behandlung denkt, stellt sich die Frage, ob es nicht vielleicht auch Möglichkeiten gibt, den Penis kurzzeitig zu vergrößern, so etwa mittels Gel oder Medikamenten. Man findet viele verschiedene Gele auf dem Markt, welche dank spezieller Wirkstoffe die Durchblutung des Penis anregen sollen, jedoch gibt es bis dato keinen Nachweis einer Wirksamkeit.

    Bei einer Diagnose eines Mikropenis im Kindes- oder Jugendalter kann oftmals eine Hormontherapie die gewünschte Wirkung bringen. Die hormonelle Behandlung ist jedoch nur bis zur Pubertät möglich.

    Was bringt eine Penispumpe?

    Auch eine Penispumpe bzw. Vakuumpumpe soll dabei helfen, den Penis zu verlängern. Ein Training mit solch einer Pumpe, welche den Aufbau der Schwellkörper durch Unterdruck anregt, empfiehlt sich aber insbesondere nach einer operativen Penisverlängerung. Dass eine Penispumpe zur Verlängerung eines Mikropenis beitragen soll, ist jedoch wissenschaftlich nicht bewiesen.

    Was jedoch einen Vorteil bietet sind Dehnungsapparate, die den Penis in die Länge ziehen. Das ist mittlerweile auch wissenschaftlich bestätigt. Durch die kontinuierliche Anwendung von penilen Stretchsystemen, wie z.B. dem Phallosan-System, ist in der Mehrzahl der Fälle eine Dehnung der Tunica der Schwellkörper möglich, die zu einer messbarer Penisaugmentation führt. Dies eröffnet Männern mit dem Wunsch nach Penisverlängerungen eine konservative Therapiemodalität unter Verzicht auf das in seiner Effizienz zweifelhafte operative Verfahren.

    Den Penis vergrößern mit einer OP?

    Grundsätzlich handelt es sich bei den erwähnten Streckapparaten um eine Methode mit nachgewiesener Wirkung. Eine in unseren Augen fragliche Lösung stellt die operative Penisverlängerung dar, welche wir im Aestheticum Tübingen nicht durchführen. Bei der Operation kann es zu gravierenden Komplikationen, wie zum Beispiel einer Erektionsschwäche oder einem kompletten Gefühlsverlust des Gliedes kommen. Deswegen sollte dieser Eingriff nur in den ausgeprägtesten Fällen zur Anwendung kommen.

    Penisvergrößerung

    Bei einer Penisvergrößerung wird im Rahmen eines operativen Eingriffs das Hängeband des Glieds durchtrennt, das sogenannte Ligamentum suspensorium penis. Auf diese Weise lässt sich eine optische Verlängerung im nicht erregten Zustand erzielen, und das ist der entscheidende Faktor, die Vergrößerung bezieht sich lediglich auf das erschlaffte Glied und nicht auf den erregten Zustand. Somit ist in unseren Augen der Benefit durch diesen Eingriff für den Patienten mehr als fraglich. Direkt unter dem zu durchtrennenden Halteband befinden sich die sensiblen Nerven des Penis, die bei unsachgemäßer Operation leicht verletzt werden können. Den Schritt zu solch einem Eingriff sollte man sich als Patient also gut überlegen…
    Bei einem Buried-Penis-Syndrom ist der eigentliche Penis nicht zu kurz sondern, dass um den Penis herum liegende Weichteilgewebe zu Voluminös und „verschluckt“ damit den Penis. Hier kann eine Liposuktion und Straffung der Weichteile eine deutliche Verbesserung der Situation erbringen.

    Penisverdickung

    Die Penisverdickung ist bei sachgerechter Durchführung jedoch ein komplikationsarmer Eingriff. Hier wird die Vergrößerung in den meisten Fällen in Form einer Implantation von Eigenfett erzielt. Dieses saugen wir zunächst an einer anderen Körperstelle ab, um es nach spezieller Aufbereitung mittels feiner Kanülen in Penisschaft und Eichel zu injizieren. Eine weitere mögliche Methode stellt die Unterspritzung mit Hyaluronsäure dar. Diese Methode führt zu sehr guten Ergebnissen und durch das dazugewonnene Gewicht, was den Penis mehr in die Länge zieht, kann es auch zu einer Penisverlängerung um bis zu zwei Zentiemter im schlaffen Zustand kommen. Dies kann jedoch nicht garantiert werden.

    Den Penis verdicken: Welche Kosten kommen auf mich zu?

    Die Kosten für die Penisverdickung sind abhängig von der Ausgangslage sowie der gewählten Behandlungsmethode. Im Allgemeinem belaufen sich die Kosten für eine Eigenfettinjektion auf um die 8000 €. Genauere Informationen können wir bei einem persönlichen Beratungstermin geben.

    Privatklinik für Plastische und Ästhetische Medizin

    Haben Sie Fragen?

    Rufen Sie uns gerne an oder vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch.

    Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
    Jetzt teilen.

    Text Logooooooooooooooooooooooooooooo