Text Logo

Vorbereitung auf Ihre ästhetische Operation

Dr. med. Oliver Lotter
Dr. med. Oliver Lotter am 03.07.2022
Vorbereitung auf Ihre ästhetische Operation

Sobald Sie und Ihr Plastischer Chirurg im Aestheticum Tübingen entschieden haben, dass die Operation Ihnen helfen wird, muss Ihnen klar sein, was Sie von der Operation erwarten können und was für Konsequenzen durch den Eingriff für Sie entstehen.

Die geistige und körperliche Vorbereitung auf die Operation ist ein wichtiger Schritt zu einem erfolgreichen Ergebnis. Das Verständnis des Prozesses der Behandlung und Ihre Rolle darin werden Ihnen helfen, sich schneller zu erholen und ein noch besseres Ergebnis zu erreichen.

Inhalt

    Zusammenarbeit mit Ihrem Plastischen Chirurgen im Aestheticum Tübingen

    Vor der Operation führt Ihr Plastischer Chirurg eine ausführliche körperliche Untersuchung durch, um sicherzustellen, dass Sie keine Erkrankungen haben, die die Operation oder die Ergebnisse beeinträchtigen könnten. Routinetests, wie Bluttests und Untersuchungen beim Hausarzt, werden in der Regel mindestens eine Woche vor jeder größeren Operation durchgeführt.

    • Ernähren Sie sich ausgewogen.
    • Besprechen Sie alle Medikamente, die Sie einnehmen, mit Ihrem/r Plastischen Chirurgen*in, Anästhesisten*in und Hausarzt, -ärztin, um zu sehen, welche Sie vor der Operation absetzen und welche Sie weiter nehmen sollten.
    • Wenn Sie Aspirin oder entzündungshemmende Medikamente, Marcumar oder andere Medikamente einnehmen, die das Blutungsrisiko erhöhen, müssen Sie die Einnahme eine Woche vor der Operation einstellen, um Blutungen zu minimieren. Sollte dies nicht möglich sein, müssen wir darauf hinweisen, dass ein erhöhtes Blutungsrisiko besteht.
    • Melden Sie alle Infektionen Ihrem Plastischen Chirurgen. Eine Operation kann erst dann durchgeführt werden, wenn alle Infektionen abgeklungen sind.

    Vorbereitung auf die Operation im Aestheticum Tübingen

    • Ernähren Sie sich ausgewogen.
    • Organisieren Sie jemanden, der Sie nach der Operation abholt und bei den alltäglichen Aufgaben wie Kochen, Einkaufen und Wäsche waschen unterstützt.
    • Legen Sie Gegenstände, die Sie oft verwenden, vor der Operation in Reichweite, damit Sie nicht so oft greifen und sich bücken müssen.
    • Treffen Sie entsprechende Vorkehrungen in Ihrem Haushalt, um sich nach der Operation zu entlasten.
    • Entfernen Sie alle losen Teppiche und kleben Sie die Stromkabel mit Klebeband fest, um Stürze zu vermeiden.
    • Haben Sie jemanden zur Hand, der Sie nach Hause bringt, Sie können nach der Operation mindestens 24 Stunden lang nicht Auto fahren. Auch bei stationären Eingriffen müssen Sie sich abholen lassen.
    • Kommen Sie ausgeruht und erholt zur Operation, unnötiger psychischer oder physischer Stress vor der Operation sollte unbedingt vermieden werden.

    Präoperative medizinische Anweisungen im Aestheticum Tübingen

    • Wenn Sie rauchen, sollten Sie dies mindestens 6 Wochen vor der Operation aufgeben oder deutlich reduzieren, um Ihre Operationsrisiken zu reduzieren und Ihre Regeneration und das postoperative Ergebnis zu verbessern.
    • Lassen Sie alle Zahn-, Zahnfleisch-, Blasen- oder Darmprobleme vor der Operation behandeln, um das Risiko einer späteren Infektion zu verringern.
    • Falls für die Operation eine medizinische Untersuchung von Ihrem*r Hausarzt*ärztin erforderlich ist, sollten die Ergebnisse am besten eine Woche vor der Operation eingereicht werden. Dies ist entscheidend, da eine Operation erst nach Erhalt der Freigabe durch Ihre*n Hausärztin*arzt durchgeführt werden kann.
    • Bitte informieren Sie Ihren Plastischen Chirurgen und Anästhesisten über alle Medikamente, die Sie gerade einnehmen und klären Sie, was vor der Operation eingenommen werden kann und was nicht.
    • Bitte stellen Sie die Einnahme aller Mittel, die Aspirin enthalten (z.B. Ass, Aspirin Complex, Thomapyrin etc.), bzw. Kräuter- oder Vitaminpräparate sowie entzündungshemmender Medikamente mindestens sieben bis zehn Tage vor der Operation ein. Wenn Sie blutverdünnende Medikamente wie Marcumar, Plavix und Arixtra einnehmen, fragen Sie Ihre/n Hausärztin/ -arzt, ob diese Medikamente vor der Operation abgesetzt werden können. Dies ist von entscheidender Bedeutung, da diese Medikamente das Blutungsrisiko und die Komplikationen der Anästhesie erhöhen.
    • Bitte stellen Sie die Einnahme aller Mittel, die Aspirin enthalten (z.B. Ass, Aspirin Complex, Thomapyrin etc.), bzw. Kräuter- oder Vitaminpräparate sowie entzündungshemmender Medikamente mindestens sieben bis zehn Tage vor der Operation ein. Wenn Sie blutverdünnende Medikamente wie Marcumar, Plavix und Arixtra einnehmen, fragen Sie Ihre/n Hausärztin/ -arzt, ob diese Medikamente vor der Operation abgesetzt werden können. Dies ist von entscheidender Bedeutung, da diese Medikamente das Blutungsrisiko und die Komplikationen der Anästhesie erhöhen.
    • Informieren Sie umgehend Ihren Plastischen Chirurgen und Anästhesisten, wenn Sie vor der Operation eine Krankheit entwickeln, auch wenn es sich um ein kleines Problem wie ein Hautproblem oder eine Erkältung handelt. Eine Infektion im Körper erhöht das Risiko einer Infektion der Operationsstelle. Die Lunge sollte frei sein, bevor Sie eine Lokal-, Regional- oder Vollnarkose durchführen. Wenn der Plastische Chirurg oder der Anästhesist der Meinung ist, dass die Veränderung des Gesundheitszustandes das Ergebnis der Operation beeinflussen wird, kann die Operation auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.
    • Wenn Sie sich aus irgendeinem Grund nicht operieren lassen können, informieren Sie bitte so schnell wie möglich die Praxis.
    • Wenn nicht anders angegeben, bleiben Sie vor der Operation nüchtern, das heißt sie sollten sechs Stunden vor der Operation die letzte Mahlzeit zu sich genommen haben. Ein Glas klares Wasser ist bis zu zwei Stunden vor der Operation erlaubt.
    • Duschen Sie vor der Operation den gesamten Körper und insbesondere das Operationsgebiet mit einer antibakteriellen Seife (z.B. Octenisan Waschlotion), um Infektionen vorzubeugen.
    • Bitte Rasieren Sie das Operationsgebiet und angrenzende Regionen zuletzt 7 Tage vor der Operation um das Infektionsrisiko durch Bildung von kleinen „Pickeln“ zu minimieren.
    • Bitte treffen Sie Vorkehrungen, dass Sie nach der Operation von jemandem nach Hause gefahren werden, da Sie selbst nicht nach Hause fahren können.

    Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
    Jetzt teilen.

    Beitrag teilen:

    Facebook Icon Instagram Icon