News Newsticker Pfeil

Natürliche Brustvergrößerung – Welche Möglichkeiten gibt es?

Dr. med. Philipp P. Braun & Herr Martin Pham
Dr. med. Philipp P. Braun & Herr Martin Pham am 14.05.2024
Natürliche Brustvergrößerung – Welche Möglichkeiten gibt es?

Eine größere Brust ist der Wunsch zahlreicher Frauen. Allerdings ist eine Brust-OP für ebenso viele häufig abschreckend, da oft angenommen wird, dass eine Brustvergrößerung unweigerlich zu einem unnatürlich wirkenden Aussehen führt. Dabei lässt sich auch auf natürliche Weise mehr Volumen schaffen.

Eine natürliche Brustvergrößerung ohne OP, so etwa durch gezieltes Training oder Gewichtszunahme, bringt allerdings nur einen geringen und oft nicht den gewünschten Effekt. Für Tabletten und Cremes gibt es keine bestätigte Wirkung und auch von Hormonpräparaten ist aus medizinischer Sicht absolut abzuraten. Doch welche wirksamen Methoden gibt es? Im Folgenden klären wir Sie auf.

Inhalt

    Methoden für eine Brustvergrößerung mit natürlichem Ergebnis

    Grundsätzlich lässt sich, bei korrekter Planung, auch mit Implantaten ein natürliches Ergebnis erzielen. Hier kommt es insbesondere auf die Form des Implantats an. So können wir mit dem Einsetzen von tropfenförmigen Implantaten auch eine natürliche Brustform erreichen. Vielen unserer Patientinnen geht es jedoch nicht nur um ein natürliches Ergebnis, sondern viel mehr um den Verzicht auf einen Fremdkörper.
    In diesem Fall stellt die Brustvergrößerung mit Eigenfett eine mögliche Lösung dar.

    Die natürliche Brustvergrößerung mit Eigengewebe ist ein mittlerweile wissenschaftlich sehr gut untersuchtes Verfahren, bei dem Fettgewebe aus anderen Körperregionen entnommen und in die Brüste injiziert wird. So wird eine diskrete Vergrößerung & Formung der Brust ohne Fremdmaterialien erreicht sowie der Entnahmebereich konturiert.

    Wir im Aestheticum Tübingen haben uns seit Jahren auf diesen Eingriff spezialisiert, verfügen über eine sehr hohe Expertise und können auf hunderte Eingriffe dieser Art in den letzten Jahren zurückschauen. Hierbei haben wir immer wieder unsere Techniken verbessert und können nun in 90 % unseres Patientengutes die gewünschte Größe mit einem Eingriff erreichen.

    Vorteile einer natürlichen Brustvergrößerung

    Die Vergrößerung der Brust mit Eigenfett bietet einige Vorzüge.

    Natürliche Form mit natürlicher Haptik:
    Wir können die Brust schonend vergrößern und dabei ihre natürliche Form beibehalten. Außerdem ist eine dezidiertere Behandlung besonderer Problembereiche viel besser möglich, als mit einem Implantat. Da, wir anders als bei einem Implantat, was einen definierten Festkörper darstellt, bei Eigenfett individuell bestimmte Problemzonen behandeln können, z.B. isoliert das Dekolleté.

    Ein weiterer Vorteil liegt in der Haptik. Gerade bei schlankeren Patientinnen können Implantate häufig ertastet werden. Hier bringt Eigenfett den Vorteil, dass es sich komplett natürlich anfühlt. Selbst bei sehr schlanken Patientinnen können wir durch die Kombination von verschiedenen „Spenderregionen“ in den meisten Fällen genug Fettzellen sammeln, um eine ausreichende Vergrößerung zu erzielen. In den seltenen Fällen, in denen auch dies nicht möglich erscheint, bietet sich dann eine Kombination aus beiden Verfahren an – eine Hybrid- Brustvergrößerung.

    Geringe Risiken:
    Bei Implantaten kann es im Laufe der Zeit vor allem bei älteren Prothesen, zu denkbar vielen Komplikationen kommen, wie z. B. klassisch einer Kapselfibrose oder einem Brustimplantat-assoziiertem-Lymphom. Auch eine Ruptur, Rotation oder Wanderung des Implantates sind denkbar.
    Nach gutem Einheilen des Eigenfettes bestehen nahezu keine langfristigen Risiken, so dass dieses Verfahren mittlerweile auch häufig in der Wiederherstellung nach Brustkrebs zum Einsatz kommt.
    Auch zu kurzfristigen Komplikationen, wie zum Beispiel einer Nachblutung kommt es deutlich seltener mit Eigenfett. Der Operationsaufwand im Fall der Eigenfett-Methode ist zwar initial etwas höher, aber dank des Verzichts auf einen Fremdkörper, stetiger Optimierung der Techniken und intensiver wissenschaftlicher Forschung ist es ein sicheres Verfahren mit langfristig deutlich weniger Zweit-Eingriffen als bei Implantaten.

    Hohe Anwachsrate:
    Die weit verbreitete Ansicht, dass nur ein kleiner Teil des injizierten Fettgewebes anwächst, ist nicht richtig, bzw. schlichtweg falsch. Wir im Aestheticum Tübingen können durch interne Studien eine 80 bis 85 %-ige Anwachsrate verzeichnen. Den geringen Verlust können wir einkalkulieren und somit eine möglichst präzise Prognose der Anwachsrate stellen, wenn es um das zu erwartende Volumen geht. In etwa 90 % der Fälle können wir auf eine zweite Operation verzichten, da wir mit dem ersten Eingriff bereits die gewünschte Größenzunahme erreicht haben. Bei uns kommt zudem die Wasserstrahl-assistierte Liposuktion zur Anwendung, hier wird das gewonnene Fettgewebe aus dem Gewebeverbund „herausgespült“ und damit besonders schonend gewonnen.

    Körperkonturierung:
    Für Patientinnen bedeutet die Eigenfett-Brustvergrößerung oftmals einen enormen Zugewinn an Lebensqualität. Wir können die Brust vergrößern und zusätzlich an einer anderen Stelle eine Problemzone behandeln und dort Fett entnehmen, sodass wir nicht nur eine Brustvergrößerung, sondern auch eine Körperkonturierung erzielen können – und das alles mit körpereigenem Material. So gesehen eine operative Win-Win-Situation und damit ein Eingriff, der zu uns und unserer Philosophie im Sinne der der Nachhaltigkeit passt.

    Natürliche Brustvergrößerung mit Eigenfett: Ablauf und Ergebnisse

    Die natürliche Brustvergrößerung mit Eigenfett erfolgt bei uns immer in Vollnarkose, da wir meist mehrere Areale absaugen. Wir entnehmen das Fettgewebe mittels einer Liposuktion durch kleine Hautschnitte und bereiten es für die weitere Verwendung auf. Hierzu verfügen wir über mehrere spezielle Systeme, in denen das Fettgewebe gereinigt, aufbereitet und für die Transplantation vorbereitet wird. Über feine Kanülen wird das Fett schließlich fächerförmig über zwei bis drei ca. 2 mm große Einschnitte mit zarten Kanülen in die Brust injiziert. Dabei planen wir immer so, dass eine Resorption eines kleinen Teils des Fettes mit eingeplant wird. Die eingebrachten Fettzellen wachsen im Laufe der Zeit über die Anbindung an das Kapillarnetz des Körpers im Gewebeverbund an.

    Durch unsere langjährige Erfahrung und stetige Weiterbildung im Bereich der natürlichen Brustvergrößerung können wir die Brust durch die Eigenfett-Methode von einem A- auf ein B- oder kleines C-Körbchen sowie entsprechend von einem B- auf ein volles C- oder kleines D-Körbchen vergrößern. Ebenso möglich ist die Kombination des Eingriffs mit einer Bruststraffung.

    Voraussetzungen: Wer ist für eine natürliche Brustvergrößerung geeignet?

    Es gibt gute und nicht so gute Kandidatinnen für die natürliche Brustvergrößerung mit Eigenfett. Sehr gut geeignet sind Patientinnen, die grundsätzlich mit ihrer Brustform zufrieden sind und sich nur etwas mehr Volumen wünschen. Das Brustgewebe sollte nicht zu straff, sondern am besten etwas lockerer sein. Zudem sollten keine Vorerkrankungen der Brust bestehen und genügend Eigenfett – bestenfalls an mehreren Depots – verfügbar sein. Grundsätzlich können wir die bestehende Schichtdicke, wenn alles gut verläuft, ungefähr verdoppeln.
    Nicht so gut geeignet sind sehr schlanke Frauen (unter 10 % Körperfett), beispielsweise Sportlerinnen, mit dünnem Unterhautfettgewebe, welches kaum Möglichkeit zum Anwachsen des Fettes lässt.

    Hybrid-Brustvergrößerung bei zu wenig Eigenfett

    Wenn zu wenig Eigenfett vorhanden ist, um damit das gewünschte Ergebnis zu erzielen, können wir im Rahmen der Hybrid-Brustvergrößerung zusätzlich zum Eigenfett mit kleinen Implantaten arbeiten. Wir setzen diese ein und füllen das Brustgewebe an den Implantaträndern mit Eigenfett auf, sodass diese später nicht tastbar sind und wir die Haptik somit etwas verbessern können. Somit vereinen wir bei der Hybrid-Brustvergrößerung die Vorteile von beiden Verfahren.

    Risiken und Hinweise zur richtigen Nachsorge

    Wie bereits bei den Vorzügen erwähnt, ist die Brustvergrößerung mit Eigenfett mit geringen Risiken verbunden. Möglich ist die Bildung von kleinen Ölzysten, dort, wo das Fett nicht anwächst. Grundsätzlich handelt es sich jedoch um eine sichere Operation, in der wir sehr erfahren sind.

    Für ein bestmögliches Resultat sollten Sie bei der Nachsorge einige Punkte beachten. Schonen Sie sich in den ersten Tagen körperlich und vermeiden Sie Druck auf den Oberkörper. Verzichten Sie zudem auf Kühlung, Rauchen und eine Diät, denn dadurch kann ein Einwachsen des Fettes verhindert werden.

    In den ersten 6 Wochen nach der Behandlung sollten Sie ein Kompressionsmieder tragen. Sport ist in Form von Krafttraining im milden Ausmaß oftmals ab der 4. bis 5. Woche möglich. Bei der Erstberatung sowie den regelmäßig stattfindenden Kontrollterminen erhalten Sie Anweisungen zur optimalen Nachsorge.

    Fazit: Ihre Vorteile einer natürlichen Brustvergrößerung mit Eigenfett

    Die natürliche Brustvergrößerung mit Eigenfett bietet eine wirksame und sichere Methode für Frauen, die sich ein Mehr an Volumen ohne den Einsatz von Fremdkörpern wünschen. Eigenfett bietet Ihnen im Ergebnis eine natürliche Haptik mit hoher medizinischer Sicherheit.
    Unnatürliche Ergebnisse mit sehr vollem Dekolleté sind jedoch mit diesem Verfahren nicht zu realisieren.

    Im Aestheticum Tübingen haben wir uns seit vielen Jahren auf diesen Eingriff spezialisiert, und gelten als nationale Experten auf diesem Gebiet. Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne.
    In einem persönlichen Beratungsgespräch können wir die Planung Ihrer Behandlung genau besprechen.
     
    Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht!

    FAQ - Häufig gestellte Fragen zur natürlichen Brustvergrößerung

    Wie kann man auf natürliche Weise die Brust vergrößern?

    Die Brustvergrößerung mit Eigenfett bringt die bestmöglichen natürlichen Ergebnisse.

    Welche Vorteile bietet die Brustvergrößerung mit Eigenfett?

    Die Brustvergrößerung mit Eigenfett wirkt besonders natürlich. Auf Fremdmaterialien wird verzichtet und durch die Fettabsaugung an anderen Körperstellen ist zusätzlich eine Körperkonturierung möglich.

    Ist die natürliche Brustvergrößerung für jede Frau geeignet?

    Nein. Es müssen ausreichend Fettreserven vorhanden sein. Zudem gibt es Grenzen hinsichtlich der möglichen Größenzunahme der Brust.

    Sind die Ergebnisse der natürlichen Brustvergrößerung dauerhaft?

    Die Ergebnisse der Brustvergrößerung mit Eigenfett sind dauerhaft. Ein geringer Teil des Fettes wird abgebaut; dies berücksichtigen wir jedoch bei der OP-Planung.

     

    Privatklinik für Plastische und Ästhetische Medizin

    Haben Sie Fragen?

    Rufen Sie uns gerne an oder vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch.

    Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
    Jetzt teilen.

    Text Logooooooooooooooooooooooooooooo