Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Jameda zu laden.

Inhalt laden

Fadenlifting

Das Fadenlifting ist eine schonende minimal invasive Möglichkeit der Faltenbehandlung. Bei dieser Behandlungsmethode werden selbstauflösende Fäden mittels Kanülen unter die Haut eingebracht, um erschlaffte Partien zu glätten, anzuheben und/oder aufzufüllen.
Die verwendeten Fäden regen zugleich die Hautregeneration durch Aktivierung der körpereigenen Kollagenproduktion an, was mitunter das frische und vitale Aussehen nach der Behandlung bedingt. Somit lässt sich ein natürliches und langfristiges Ergebnis erzielen.
Am häufigsten wird das Fadenlifting an Gesicht, Hals, Wangen, Stirn und Schläfen/Augenbrauen durchgeführt, aber auch andere Körperpartien wie zum Beispiel Oberarme, Oberschenkel, Gesäß und Brust können damit verbessert werden.
Beim Fadenlifting im Aestheticum Tübingen kommen Fäden von höchster Qualität zum Einsatz. Sie bestehen aus Polydioxanon, das seit langem auch Bestandteil selbstauflösender Fäden in anderen chirurgischen Disziplinen ist. Die Fäden sind je nach Stärke und Form nach 180–210 Tagen komplett resorbiert, werden vom Körper also rückstandslos abgebaut. Je nach Behandlungsziel und Körperregion stehen glatte Fäden, Spiralfäden oder Fäden mit Widerhaken, welche die Haut von der Unterseite straffen, zur Verfügung.
Die Ärzte Dr. Braun und Dr. Lotter im Aestheticum Tübingen führen das Fadenlifting sowohl isoliert an verschiedenen Körperregionen als auch in Kombination mit Hyaluronsäurefillern und Botulinumtoxin durch.

Fakten zum Fadenlifting

NameFadenlifting
Behandlungsdauer45-60 Minuten mit Vor- und Nachbereitung
NarkoseartSchmerzsalbe und Lokalanästhesie bei Bedarf
Klinikaufenthaltambulant
Gesellschaftsfähigsofort bis zu fünf Tage
Belastbar ab2 Tagen
Arbeitsunfähigkeit-
NachbehandlungSchonung für einen Tag bis zu einer Woche
Kostenca. 250 – 1.600 € je nach verwendeten Fäden und behandelter Fläche

Für wen ist ein Fadenlifting sinnvoll und möglich?

In Abhängigkeit von Körperregion und Ausprägungsgrad der Veränderung verwenden die Ärzte des Aestheticum Tübingen beim Fadenlifting verschiedene Fadenarten mit unterschiedlichen Eigenschaften.
Der natürliche Gesichtsausdruck bleibt erhalten, sichtbare Narben werden vermieden, und es kommt zu einer deutlich geringeren Belastung als beim herkömmlichen Facelifting. Weitere Vorteile sind die schnelle Heilung und die geringe Behandlungsdauer (unter einer Stunde). Das Ergebnis ist direkt im Anschluss an die Behandlung zu sehen und verbessert sich in den nächsten 12 Wochen durch die oben erwähnte angeregte Kollagenproduktion.
Insgesamt handelt es sich um eine schonende und narbenarme Alternative sowohl zur klassischen Faltenunterspritzung, Hautstraffung mit Botulinumtoxin als auch chirurgischen Eingriffen.

Das Beratungsgespräch im Aestheticum Tübingen

Zu Beginn jeder möglichen Therapie findet ein ausführliches Beratungsgespräch im Aestheticum Tübingen statt, verbunden mit einer genauen Untersuchung, bei denen Sie die Gelegenheit erhalten, alle Ihre Fragen umfassend zu klären. Wir führen eine Fotodokumentation zur gemeinsamen Analyse der Gesichtsmerkmale durch und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen einen strukturierten Behandlungsplan, wobei wir selbstverständlich Ihre Wünsche und Vorstellungen einbeziehen. Zudem werden die Ärzte Dr. Braun und Dr. Lotter auf alle wichtigen Details, Möglichkeiten, Risiken und Alternativen zum Fadenlifting in Ihrer persönlichen Situation eingehen. Sind Sie mit Ihrem behandelnden Arzt im Aestheticum Tübingen zu dem Ergebnis gekommen, dass ein Fadenlifting für Sie die wünschenswerte und richtige Therapie darstellt, erfolgt eine ausführliche Aufklärung und die weitere Planung.

Wie läuft der Eingriff im Aestheticum Tübingen ab?

Am besten kommen Sie am Behandlungstag ungeschminkt zu uns ins Aestheticum Tübingen, sollten die Fäden im Gesichtsbereich geplant sein. Nach Reinigung und Desinfektion der Körperregion werden zusammen mit Ihnen nochmals die zu behandelnden Partien besprochen und festgelegt. Mit einem Kajalstift erfolgt nun das Anzeichnen der Vektoren, also der Zugrichtung der Fäden, sofern solche mit Widerhaken angewandt werden. Das Fadenlifting wird unter Lokalanästhesie durchgeführt, indem mit Fäden armierte Nadeln unter die Haut geführt werden. Je nach Behandlungsbereich setzen wir im Aestheticum Tübingen mindestens zwei Zug-Fäden pro Seite ein. Nach ausgiebiger Kühlung der Region wird die Hauptzugrichtung zusätzlich durch spezielle Pflasterverbände für 5 Tage fixiert. Unterstützend bekommen Sie von uns ein abschwellendes Medikament für 3 Tage.

Wichtige Informationen über das Fadenlifting im Aestheticum Tübingen

  • Die Behandlungsregion sollte auch zu Hause für 2-3 Tage mit Unterbrechungen weiter gekühlt werden.
  • Sie sollten tagsüber mit dem angehobenen Oberkörper liegen oder sitzen. Beim Schlafen empfiehlt sich in den ersten Tagen nach der Behandlung eine gewisse Oberkörperhochlagerung.
  • Schlafen auf einer Gesichtshälfte (Seitenlage) sollte für 5 Tage nach dem Fadenlifting, wenn möglich, unterbleiben.
  • Starkes kräftiges Kauen und Grimassieren sollte in den ersten 5 Tagen unterlassen werden.
  • Vermeiden Sie für ca. 1-2 Wochen Sauna, Sport und Solarium und setzen Sie sich in dieser Zeit nicht intensiv der direkten Sonne aus.
  • Es sollten keine intensive Gesichtsmassage oder kosmetische Gesichtsbehandlung für 1-2 Wochen durchgeführt werden.
  • Sollten kleinere Unebenheiten in der Behandlungsregion auftreten, dürfen Sie eine flächige kreisende Massage durchführen (lassen Sie sich dies von Ihrem Arzt zeigen).
  • Eine Kontrolle erfolgt üblicherweise 6 Wochen nach der Behandlung.

Welche Risiken gibt es beim Fadenlifting?

In der Hand eines versierten Facharztes ist die Behandlung ein sicheres Verfahren. Ein maskenhaftes Aussehen oder Nebenwirkungen sind meistens nur bei unsachgemäßer Anwendung zu erwarten. Sollten doch einmal Nebenwirkungen auftreten, sind diese in der Regel reversibel, d.h. zeitlich begrenzt, da sich der Faden im Körper abbaut.

  • Selten können Schmerzen, Juckreiz, kleinere Blutergüsse und Schwellungen auftreten.
  • Selten können Rötungen auftreten, die ggf. einige Tage anhalten.
  • Sehr selten können Infektionen, Hautverfärbungen und Verhärtungen auftreten.
  • Gelegentlich können die Fäden unter der Haut als Verhärtung tastbar sein, lösen sich jedoch nach einiger Zeit auf.

Gibt es eine Garantie, dass der Effekt nach Fadenlifting dauerhaft hält?

  • Die Zugdauer der Fäden unterscheidet sich je nach Fadenart und Körperregion, in aller Regel ist das Ergebnis jedoch ein bis zwei Jahre stabil. Bei nachlassendem Effekt kann im Aestheticum Tübingen durch ein erneutes Fadenlifting der Straffungseffekt verbessert werden. Die Fäden regen die körpereigene Kollagenproduktion an, so dass auch nach Fadenabbau der verjüngende Straffungseffekt weiter anhält.

Für wen ist Fadenlifting nicht geeignet?

  • Patienten*innen mit extrem erschlaffter Haut, hier sind zum Beispiel operative Maßnahmen wie ein Facelifting indiziert
  • Vorliegen einer Autoimmunkrankheit
  • Bei Krebserkrankungen und während Chemotherapien
  • Patienten*innen mit entzündlichen Hautkrankheiten wie zum Beispiel Ekzeme, Herpes, Akne oder auch Wunden im Behandlungsgebiet
  • In Schwangerschaft und Stillzeit
  • Patienten*innen mit der Tendenz zu überschießender Narbenbildung
  • Diabeteserkrankte
  • Patienten*innen, die stark blutverdünnende Medikamente einnehmen müssen

Kontakt und Informationsmaterial

Sie haben Fragen, möchten detailliertes Infomaterial bestellen oder wünschen ein unverbindliches Angebot? Schreiben Sie uns einfach. Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder! Diese müssen ausgefüllt sein, alle anderen Angaben sind freiwlllig.









Gerne senden wir Ihnen unverbindliches Informationsmaterial über die Klinik und die Behandlungen
Infomaterial per E-MailOnline-Newsletter

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.*

Schließen
Sie haben Fragen?